Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

Keine Kommentare

Kompaktkameras: Das ideale System für Einsteiger

Kompaktkameras: Das ideale System für Einsteiger

Beim Kamerakauf stellt sich sehr schnell die Frage, welches System das richtige ist. Soll es eine Spiegelreflex-Variante werden, oder reicht auch eine leichte Kompaktkamera, die sich ideal für Anfänger eignet? Wir verraten hier die Vorteile der kompakten Digitalkameras.

Kompaktkameras: Perfekt für Unterwegs

Gegenüber großen Spiegelreflexkameras haben die kompakten Systeme einen enormen Vorteil: Sie sind besonders klein, leicht und handlich, sodass mit einem Handgriff tolle Bilder geschossen werden können. Günstige Einsteigermodelle sind bereits ab 100€ erhältlich.

Teure Spitzenkameras hingegen haben umfangreiche Ausstattungen und können sogar gehobenen Ansprüchen gerecht werden. Mit großen Brennweiten, Touchscreens und wasserdichtem Gehäuse weiß diese Preisklasse zu begeistern. Anders als schwere DSLR-Modelle sind die Kompaktkameras vor allem für unterwegs beliebt, da ihr geringes Gewicht sie optimal für den Transport macht. Die Systeme können Fotografen jedoch auch noch weitere Vorteile bieten.

kompaktkameras1

Die Vorteile einer Kompaktkamera

Bei einer Kompaktkamera ist das Zoomobjektiv fest verbaut und kann daher auch nicht ausgewechselt werden. Nach dem Fotografieren wird es also wieder eingefahren. Dies hat den enormen Vorteil, dass die kompakten Objektive gut vor Stößen und Schäden geschützt sind. Auch das geschlossene Gehäuse verhindert, dass Staub und Schmutz eindringt und die Funktionsweise der Kompaktkameras beeinflusst.

Eine Kompaktkamera bietet vor allem für Fotografie-Einsteiger enorme Vorteile. Die jeweiligen Sensoren passen sich automatisch an die Umgebung an. Sogar ungeübten Fotografen gelingen so gute Bilder. Weitere Spezialprogramme und Einstellungen für Landschaftsaufnahmen, Portraits oder Nachtaufnahmen unterstützen dies ebenso.

Langes Einstellen und Vorbereiten der einzelnen Komponenten, wie dies bei einer Spiegelreflexkamera häufig notwendig ist, fallen daher weg. In kürzester Zeit können daher gute Aufnahmen gemacht werden, die kaum Fachwissen voraussetzen.

Der wohl größte Vorteil einer Kompaktkamera besteht neben ihrer Handlichkeit aber sicher auch im Preis, da gute Modelle bereits im unteren Preissegment zu finden sind. Wer höhere Ansprüche hat findet aber auch teurere Kameras, die diesen gerecht werden können. Hier sind die Vorteile noch mal auf einen Blick zusammengefasst:

  • kompakte Bauweise & geringes Gewicht
  • fest verbautes Objektiv
  • geringe Lichtempfindlichkeit
  • verschiedene Szeneprogramme
  • einfache Menüführung
  • geringer Kaufpreis
  • kein teures Zubehör

kompaktkameras2

Die Nachteile eines Kompaktkamerasystems

Während Einsteiger große Freude an den kompakten Digitalkameras finden werden, bestehen für geübte Fotografen hier häufig deutliche Mängel. Dazu gehört unter anderem, dass die Objektive nicht ausgetauscht werden können. So lässt sich nur die vorgeschriebene Brennweite nutzen, was nicht für alle fotografischen Aufnahmen ideal ist.

Auch der kleine Bildsensor gilt unter Profis als Schwachpunkt. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann es zu starkem Bildrauschen kommen. Auch die Verzögerung beim Auslösen wird von vielen als störend empfunden, die einmal eine DSLR-Variante in den Händen gehalten haben. Zudem fehlt oftmals die Möglichkeit, manuelle Einstellungen vornehmen zu können, um ein ideales Bildergebnis zu erhalten.

kompaktkameras3

Fazit: Kompaktkameras sind die idealen Alltagsbegleiter für Einsteiger

Es ist nicht zu leugnen, dass sich Kompaktkameras aufgrund fehlender manueller Einstellungen und langsamen Auslösern eher wenig für professionelle Fotografen eignen. Wer jedoch nach leichten Modellen sucht, die sich problemlos überall mit hinnehmen lassen und ohne großen Aufwand gelungene Bilder schießen, wird mit einer Kompaktkamera sehr zufrieden sein.

Bild 1: ©istock.com/petervanvuuren
Bild 2: ©istock.com/Anmfoto
Bild 3: ©istock.com/BraunS

Schreibe einen Kommentar