Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

6 Kommentare

WordPress 2.2

Vor einigen Tagen wurde dieses und einige weitere Weblogs auf die Version 2.1.3 gehievt. Jetzt lese ich, dass die Version 2.2 in den Startlöchern steht (genauer am 22. April). Das Tagging, also die Verschlagwortung, wird damit gleich von Haus aus unterstützt. Die Angst, ob Plugins wie der Ultimate Tag Warrior oder Jerome’s Keywords nicht mehr laufen werden, ist hoffentlich unberechtigt.

Dazu kommt eine verbesserte Editierfunktion bei den Kommentaren, ein integrierter PHPMailer, Permalink-Redirection, der Atom 1.0 Support for feed und API sowie weitere kleinere Änderungen.

Es wird wohl Zeit, auf einem Test-Blog das InstantUpgrade-Plugin auszuprobieren. Das Plugin, für das auch eine deutsche Sprachdatei erhältlich ist, besorgt sich automatisch die letzte WordPress-Version und entpackt die Datei auf dem Server. Dann werden die alten Dateien gelöscht (bis auf wp-content/ und wp-config.php sowie die language packs) und durch die neuen Daten ersetzt. Zum Schluss wird noch das Upgrade-Script gestartet. Und das alles „With a single click!“. Ein Backup gehört zuvor zum Pflicht-Programm.