Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

16 Kommentare

Heisse Girls

Nicht aus deiner Umgebung, sondern als Vorher-Nachher-Aufnahmen im Portfolio vom digitalen Pablo. Manche seiner Beauty-Retuschen sind echt gut, andere können dagegen nicht überzeugen. Lehrreich sind diese Vergleiche immer und vieles hängt beim Ergebnis vom Geschmack des Gestalters ab.

Kommentare

  1. Christian

    Stimmt, Talent ist genügend vorhanden, aber er neigt zu sehr zu unrealistischen Retuschen.

  2. Allerdings. Die im Beispiel sieht ja aus wie’n Brathähnchen :D

  3. Ich hab Hunger ;-)

  4. Almut

    Oh, wie gruselt mir!

  5. mir sind die gesichter zu weichgezeichnet und die farben zu krass. das einzig gute finde ich das closeup. doch wenn man sich das original anschaut, merkt man, dass die kunst beim fotograf liegt.

  6. Lustig ist das bei einem Bild die Hand, auf die sie sich stützt entfernt wurde, aber das gar nicht ginge oder die Spiegelung von Wasser per einfachem Pinsel per Hand auf die Hand gestrichelt wurde.
    Gute Ansätze, aber irgendwie noch zu extrem, aber wer weiss was die Kunden wollten…

  7. Multi

    viele solcher Vergleichs-Bilder hat auch Dirk Schönfeld in seinem Portfolio.
    Doll, was der da rausholen kann.

  8. freedimension

    Entweder ich verwechsle da jetzt was, oder aber die Originale sehen durch die Bank besser aus als die Retuschen.
    Der Künstler sollte mal wieder unter echte Menschen gehen und sich nicht so viele Star Trek-Folgen reinziehen; Klingonen wir kommen ;-)

  9. Sebi

    Das Einzige, was mich daran beeindruckt ist eigentlich, das man mit sowas Geld verdienen kann. In Sachen Photoshop dürfte die qualitative Grenze zwischen Amateuren und Profis schon sehr stark verwischt sein… hier war das professionelle wohl ausschließlich das Ausgangsmaterial.

  10. Johannes Bayer

    Also, ich kann mich meinen Vorredner nur anschliessen, wobei ich sagen muss: Respekt, wenn er damit Geld verdient!
    Bzw interessant, was man mit PS so alles machen kann!

  11. @die letzten 3 postings: wenn man keinen vorher-nacher vergleich hätte würdet ihr sicher anders reden! finde seine art&weise schon recht gut, nur an enigen stellen halt etwas extrem, aber die kunden werden es so gewollt haben! warum soll man mit sowas kein geld verdienen können? in jedem foto was irgendwo gedruckt wird, wird ja schon nachbearbeitet …

  12. Sebi

    Ja klar würden wir dann anders reden, weil wir nicht wissen würden, was genau er überhaupt gemacht hat. Ich habe jedenfalls schon weitaus bessere Bearbeitungen von Hobby-Photoshoppern gesehen, ebenso Artworks von Grafikagenturen, die außer uninspiriert auch schon garnichts waren. Das meinte ich mit verschwimmender Grenze: zeigst du mir 50 Bildbearbeitungen von Hobby-Photoshoppern und 50 von Profis, würde ich wahrscheinlich bei den meisten danebenliegen, wenn ich raten müsste welcher Gruppe sind.

  13. art

    schließe mich sebi an!
    wobei die meisten retuschen sehr stark an die kundschaft angelehnt ist und eben von dieser bezahlenden kundschaft eigentlich auch nur kritisiert werden könnte…. geschmack halt!

  14. Julian

    Stimmt, meistens echt zu kitschig, aber teilweise find ich seine Bilder ziemlich cool, z.B. das hier:
    http://www.digitalpablo.com/samples8.html

  15. Also hier wurde gute Arbeit geleistet, wenn ich das mal als Leihe so sagen darf.

  16. Mir gefällt es, finde es eine gut gelungene Arbeit.

Schreibe einen Kommentar