Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

9 Kommentare

Haut und Retusche

PhotoshopSupport.com bietet einen kostenlosen Einblick als PDF in das Buch »Skin: The Complete Guide to Digitally Lighting, Photographing, and Retouching Faces and Bodies« (wow, was für ein Titel!) an. Die Technik ist mit kleinen Abweichungen dem von Marija Matijasec beschriebenen Weg recht ähnlich.
 

 

Kommentare

  1. Ich finde ja solche vorher-nachher-Bilder immer klasse. In diesem Fall (und in vielen anderen) finde ich allerdings, dass die Frau unretouchiert besser aussieht. Das andere wirkt so künstlich und entstellt.
    Gruß,
    Annabell

  2. Finde ich auch! Da wurde leicht übertrieben und zuviel retuschiert…

  3. Yup, dachte ich mir auch gleich, hier geht ihr Charakter völlig unter.

  4. Also ich beschäftige mich auch wieder mal damit und muss auch einiges machen. Hab mir dazu Literatur gekauft. Photoshopbasiswissen Band 6 für Retusche. Finds da auch sehr gut beschrieben. Aber die ganzen Sachen von wegen künstlich kann meiner Meinung nach immer nur ein anderer Betrachten. Man selbst sieht das ab einem gewissen Punkt einfach nicht mehr.

  5. Da stimme ich Björn zu. Viele meiner Aufträge muss ich grundsätzlich auch bei genug verfügbarer Zeit auf mehrere Tage aufteilen, damit ich den Blick für das wesentliche nicht verliere. Allerdings geht mir das bei fast allem so, bei Fotoretuschen (Haut/Haar) aber ganz speziell…

  6. Also ich find vor allendingen die Haare wirken durch die Retusche noch krausiger und irgendwie ungepflegt. Außerdem haben sie ihre Leuchtkraft ^^ verloren

  7. An Annabell

    Sorry Annabell, aber du redest totalen Blödsinn – ich finde sie sieht hinterher gar nicht künstlich aus. Auf mich wirkt es wie eine Zeitreise in die Vergangenheit – das Ergebnis ist echt genial und sorry wenn ich das sage, aber mir drängt sich der Eindruck auf du wärst neidisch…

Schreibe einen Kommentar