Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

23 Kommentare

DVD-Projekt: Umfrage

Wenn du dir eine DVD zum Thema Photoshop selber zusammenstellen könntest, welche Themen müssten dabei vorkommen? Heute habt ihr die Möglichkeit, eure Wünsche zu äußern. Was wolltet ihr schon immer lernen, habt das so aber noch in keinem Video-Training entdecken können.

Ich würde gerne eure Vorschläge hören, um meine nächste Produktion zu perfektionieren. Ihr könnt gerne allgemeine Techniken ansprechen oder auch ins Detail gehen, auf Bilder/Tutorials verlinken oder Effekte vorschlagen. Je mehr Vorschläge, desto besser, ist ja klar, also HAUT REIN!

DVD

Kommentare

  1. Micha

    Mir gefallen generell kreative Kompositionen, die man aber leicht nachbasteln kann. Es gibt ja einige DVDs, bei Galileo wie bei Video2Brain, die mir aber zu schwer sind. Etwas simpler, aber nicht weniger sehenswert, das wär was!

  2. Danke für deinen Tipp! Ich freue mich wirklich sehr über Hinweise!

  3. Mike

    Was mir gerade in meiner Anfangszeit fehlte (hmm, da gab’s solche DVDs noch gar nicht), waren die Erläuterungen der grundlegenden Gestaltungsregeln bei Kompositionen. Sprich der goldene Schnitt, oder bspw. die Drittelregel. Aber bitte nicht als eigenes Kapitel; -Es sollte einfach während einer Erläuterung immer mal wieder aufgegriffen werden…
    Mir hat es oft geholfen den Bildern den letzten Schliff zu geben.

  4. Stimmt, dass ist nicht schlecht. Ein eigenes Kapitel wäre wirklich zu viel des Guten, aber ein Video dazu könnte passen…

  5. Mich würden vorallem Videos über Bearbeitung im Stil von Calvin Hollywood interessieren. Auch interessant wäre etwas über s/w- und Analogfotografie :-)
    Ein paar Tipps für gutes, günstiges Studioequipment und Visa-Trainings wären interessant.

  6. Im Stil von Calvin Hollywood? Da empfehle ich doch einfach mal die Photoshop Secrets II, die bald erscheinen wird: http://www.video2brain.com/de/products-611.htm

    Es wird auf meiner DVD aber natürlich auch Videos geben, die in diese Richtung gehen… aber da muss man ja leider noch etwas länger darauf warten ;)

  7. Silke M.

    Das Zusammenspiel von Licht und Schatten bei Kompositionen, damit die realistischer wirken.
    Vielleicht auch mal zeigen, wie man Nik-Filter in Photoshop simulieren kann…

  8. „Das Zusammenspiel von Licht und Schatten bei Kompositionen“ ist mit dabei. Das allemal. Nik-Filter zu simulieren,… hm… dann lieber gleich das Plug-in ansprechen.

  9. Kiki

    Als ich hätte gerne eine gute Mischung aus Grundlagen, die aber schnell durchgezogen werden, und erweiterten Techniken, die darauf aufbauen. So hat man eine steile Lernkurve in dem Produkt.

  10. Andi

    Matte Paintings interessieren mich, also wie ich ein Haus in eine düstere Ruine verwandle oder eine Landschaft mit Wasserfällen oder diese Richtung.

  11. Dennis

    Ich stimme Andi zu, habe ebenfalls sehr großes Interesse an Matte Paintings.

  12. Bastian

    Ich suche schon lange nach danach, wie man Bilder mit diesem plastischen Effekt, ein wenig wie HDR hinbekommt. Wie z.B. bei den Beispielen von gestern unter: http://www.manipulator.com/Fine-art/photos#/

    Das wär mal eine super Sache!

  13. Es wird ein Video zu Matte Paintings geben. Allgemeine Erklärungen dazu und ein schönes Beispiel.

  14. Daniel

    Bilder im Stil des Fractalius Plugins würden mich interessieren. Natürlich nur mit Hilfe der Tools, die Photoshop zu Verfügung hat.

  15. Oh, dass ist mal ganz schön schwer ;)

  16. @Bastian: Ok, dass ist natürlich ziemlich gut. Ich versuche es unterzubringen!

  17. Ich finde den „Markt“ an solchen Tutorial-DVDs bezüglich Photoshop schon sehr überfüttert und denke, dass es da in so ziemlich jeder Richtung schon ganz gutes gibt. Viel interessanter wäre mal ein übergreifender Workflow zwischen den einzelnen Programmen der Adobe-Suite (z.B. Ressourcen-Erstellung in PS/AI für AE/FL oder InDesign und deren Weiterverarbeitung/Verwendung in den jeweiligen Programmen). Orientiert sich meiner Meinung nach noch ein Stück näher an der Praxis – und nur durch Praxis lernt man wirklich dazu (Methoden, Techniken, aber auch Vorgehensweisen bei Projekten)

    Lg

  18. Wenn man die Anzahl der Tutorial-DVDs mit der Anzahl von Grundlagen-Produkten zu Adobe Photoshop vergleicht, sieht man: da ist noch viel Luft.

    Und da ich die anderen drei Produkte kenne, wird sich das gut abgrenzen. Für wirklich fortgeschrittene Photoshop-Anwender gibt es meiner Meinung nach noch viel zu wenig Produkte.

  19. Gestaltungsregeln mit einfliessen zu lassen, fände ich eine schöne Idee. Quer durchs Buch immer mal wieder eingestreut. Ich persönlich finde es immer super interessant, wenn verschiedene Leute an ein gleiches Thema gehen. Die Umsetzung in Photoshop kann doch sehr variieren. Ob man jetzt das Thema „freistellen“ nimmt oder ein anderes. 1 Aufgabenstellung, 5 Wege oder so :) Der Lerneffekt bezieht sich da dann eher aufs „Horizonte öffnen“ und den „Ahh.. so geht das auch.“ Effekt.

  20. Chris

    Ich finde es gibt bereits genug Tutorials zum Thema Retusch, Komposings, etc. etc.

    Mich würden viel mehr wirklich brauchbare Profi-Funktionen von Photoshop interessieren. Dinge, die man eben nicht in jedem zweiten Internet-Tutorial findet.

    Themenvorschläge meinerseits sind z.B.:

    Professioneller Umgang mit Kanälen: Schärfen, Freistellen, Farbauszüge, Alfa-Kanal, Farbauszüge, Drucksonderfarben, …

    Bilder mit Photoshop für den Druck optimieren

    PROFESSIONELLES Freistellen

    Der Versetzen-Filter mithilfe von eigens erstellten Versetzen-Masken: sinnvolle Beispiele, alle Funktionen erklärt

    Professioneller Umgang mit dem Mustergenerator

    Farbeinstellungen/Farbprofile etc.

    Ich wünsche mir halt von einem Profi erklärt zu bekommen, wie man wirklich mit Photoshop arbeitet, etwas was einen vorran bringt. Nicht wie ich irgendwelche Bilder male oder zusammenschneide. Ich brauche Photoshop als Werkzeug für gutes Webdesign, Broshüren etc.. Sprich für präzises, farbgenaues Arbeiten und genau dafür könnte ich Tipps gebrauchen.

    Mfg Chris

  21. Hai,

    wie schon geschrieben sind Painting, Schatten und grundlegende „Richtlinien“ für Composings hochinteressant.
    Mich würde auch mal eine Anleitung reiten, wie man aus einem nicht so gutem Ausgangsbild noch etwas Tolles „zaubern“ kann.
    Gruß Stefan

  22. Sigi

    Hallo,
    die Idee finde ich echt klasse und hab da natürlich auch gleich mal nen Vorschlag.
    Ich finde, dass fast überall das Farbmanagment zu kurz kommt. Wie stelle ich die Farben richtig ein? Abgleich zwischen Mon. und Kamera bzw. Drucker.

  23. Sigi

    …sorry hab noch was vergessen.
    Außerdem würde ich doch gern mal nen Überblick haben wollen, welche Filter man nun wirklich braucht und welche nicht. Ich meine, es gibt 1000de von Filtern, die man doch eigentlich gar nicht braucht. Mittlerweilen verzichte ich voll und ganz auf neue Filter. Ich nehme nur noch die, die mitgeliefert werden.

Schreibe einen Kommentar