Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

7 Kommentare

Wer die Wahl hat…

„Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären, wenn würden Sie dann wählen?“, … ach, stimmt ja: die Wahl zum 17. Deutschen Bundestag findet doch jetzt, am Sonntag, den 27. September 2009, statt. Nun, ich würde dieses Mal die Piratenpartei wählen, wenn ich in Deutschland wäre oder mich etwas früher mit der Briefwahl beschäftigt hätte (vielleicht kann ja jemand für mich zur Wahl gehen, der sonst nicht gehen würde ;)

Die Piraten sind ganz klar keine Partei für alle Themengebiete, könnten aber zumindest ein paar Prozente mehr Privatsphäre und Datenschutz, Transparenz und Immaterialgüterrechte in die deutsche Politik mit einbringen. Hört sich langweilig an, hilft aber uns Internetsüchtigen sehr. Und gute Aktionen startet die Partei allemal, wie hier zu sehen (anklicken lohnt sich):

Kommentare

  1. Frederik

    Ich war bis Heute ein großer Fan dieser Seite, bin aber schockiert einen „Wählt die Piraten“ Aufruf lesen zu müssen…

    Wer sich Näher mit den Personen hinter dieser Partei auseinandersetzt, wird sehen, das nicht alles Gold ist was glänzt.

    Ehemalige SPD Funktionäre mit Stark ausgeprägtem „Informationsdrang“ hinsichtlich bestimmter Themen, Hausdurchsuchungen aufgrund von „Datendiebstahl“

    Ich könnte jetzt noch von den Vor- und Nachteilen der Überwachung von Privatpersonen schreiben, aber das würde das Ganze unnötig in die Länge ziehen.

    Ich will diese Partei keinem madig machen, aber ein konkret zielorientiertes Wahlprogramm sieht anders aus.

    Einen schönen Tag noch

    Bleibe trotz allem ein Fan dieser Seite ;)

  2. Dirk Metzmacher

    Ist eine einmalige Aktion, die auch auf die Wahl aufmerksam machen soll. Und „SPD Funktionäre“ habe ich doch sonst immer gewählt ;)

  3. Mister T

    Zu Beginn erschienen die mir ja noch recht charmant, aber die Idee, das Urheberrecht abzuschaffen und Kreative stattdessen über Almosen ernähren zu wollen, ist schon ein wenig zu abwegig, um die ernsthaft in Betracht zu ziehen.

  4. Dirk Metzmacher

    Das Urheberrecht soll nicht abgeschafft, sondern verändert werden. Ich denke, es soll nur an die heutige Realität angeglichen werden: http://www.piratenpartei.de/navigation/politik/urheberrecht-und-nicht-kommerzielle-vervielfaeltigung

  5. Mister T

    Stimmt. Das Urheberrecht wird nur eingeschränkt. Das ändert aber nichts an der Schlussfolgerung. Und macht die Piraten nicht wählbarer.

  6. Die Piratenpartei bringt bestimmt durch das Wahlergebniss frischen Wind in die Diskussionen, aber wählen konnte ich sie trotzdem nicht.
    Dirk, dass ein so interessierter Blogger und Hobbypolitologe es sogar versäumt Briefwahl zu beantragen grenzt schon an Einfältigkeit.

  7. Ich habe mich damit beschäftigt, nur wohne ich derzeit in Kolumbien und ein Brief benötigt viele Wochen. Ich habe mich also leider zu spät mit dem Thema beschäftigt. Und „Hobbypolitologe“ bin ich nicht, nur (Nicht-)Wähler ;)

Schreibe einen Kommentar