Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

6 Kommentare

Smart Curve

Dem kleinen Bruder von Photoshop – Elements – fehlt die Option, ein Bild über Gradationskurven einzustellen. Doch auch Photoshop Elements kann man mit PlugIns erweitern, weshalb ich für alle Elements-Nutzer unter Windows einen Tipp habe:

SmartCurve rüstet das Programm um Gradationskurven auf. Das PlugIn wird nach dem Download entpackt und in den Ordner »Zusatzmodule ↔ Filter« kopiert. In Elements wird Smart Curve über »Filter ↔ SmartCurve« aufgerufen. Das Modul bietet eine deutschsprachige Hilfedatei.

Die Features:

  • Gradationseinstellung von RGB und Graustufenbilder.
  • Volle Unterstützung von 8 und 16 Bit Farbtiefen.
  • Verwendung der Gammakorrektur.
  • Smart-Anzeige des resultierenden Histogramms.
  • Automatische Tonwertkorrekturen durch setzen von Tiefen und Lichtern.
  • Entfernen von Farbstichen durch mehrfaches Setzen von Mitteltönen.
  • Hervorhebung der Pixel abgeschnittener Farben.
  • Batch Mode zur Bearbeitung mehrerer Bilder durch abgespeicherte Kurven.

Das PlugIn sollte eigentlich mit jeder Software laufen, die eine 8BF-Datei verarbeiten kann.