Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

Pipette außerhalb von Photoshop

In einem Programm oder auf einer Website wird genau die Farbe genutzt, die man selber braucht.

Normalerweise macht man dann einen Screenshot und nutzt die Pipette, um die Farbwerte aufzunehmen. Das geht auch leichter. Hat man die Pipette ausgewählt, klickt man ins Dokument und hält die Maustaste gedrückt. Jetzt kann von jeder beliebigen Stelle des Bildschirms die Farbe aufgenommen werden. Um andere Programme zu sehen klickt man auf „Verkleinern“ (statt „Maximieren“) und passt das Programmfenster so an, dass die gewünschte Farbe zu sehen ist und mit der Pipette ausgewählt werden kann. Läßt man die Maustaste los ist diese Farbe die neue Vordergrundfarbe.

Kommentare

  1. freedimension

    So einfach, so naheliegend und doch wäre ich wahrscheinlich nie alleine drauf gekommen. Danke sehr für dieses Ei des Kolumbus.

  2. NetzFischer

    ab welcher version von photoshop soll diese möglichkeit der farbauswahl bestehen? bei 6.01 bekomme ich es nicht mit der beschriebenen methode hin.

  3. DerWoEsKann

    Das ist ja mal nützlich. :)

  4. Abahatschi

    Bin ich blöd? Oder verstehe ich Ihre Beschreibung auch nach dem dritten Lesen immer noch falsch? Bei mir funktioniert es jedenfalls nicht (Photoshop 6.0 / Windows)…

  5. tom

    wieder mal eine von diesen Kleinigkeiten, die man gerne schon früher gewußt hätte, aber jetzt noch genauso nützlich sind.

  6. michael

    mit 6.0 klappt das aber nicht.

  7. Steve

    Ich benutze Photoshop 6.0
    und musste leider feststellen, dass beschriebener Trick mit der Pipette nicht funktioniert. :-[

  8. Heiko

    Das darf net wahr sein… lol
    3000000000 mal habe ich genau wie beschrieben den srennshoot gemacht, geöffnet, pipette, farben entnommen, geschlossen… lol.. so einfach… ia ia sag ich nur, thx