Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

9 Kommentare

Eiswürfel

Dieser Eiswürfel sieht zwar mehr nach einem blauen Wackelpuddingwürfel aus, könnte aber durchaus als schmückendes Element auf einer Website oder eines Flyers dienen. Ich finde die Kombination der hierbei verwendeten Techniken einfach cool. Eine gute Übung!
 

Kommentare

  1. Simon

    nett nett!!
    das tutorial müsst man zB. mit displacement ausbauen, dann wärs noch besser :P

  2. Jan

    Schick, aber was will der Autor uns mit diesem Tutorial vermitteln?
    http://www.3datadesign.com/gallery/eng/tutorial_glamour.php

  3. Ein paar gute Techniken drin, aber der Sinn bleibt einem wirklich verschlossen. Ist wohl wie bei PixelPerfect. Es ist nicht das Ziel das zählt sondern der Weg dahin ;-)

  4. Sebi

    Da hatten die Jungs von der NAPP mal ein besseres Tut zu Eiswürfeln zu bieten, ist aber mitlerweile in ihrem kostenpflichtigen Archiv verschwunden.

  5. Das NAPP-Tutorial basierte auf Render Clouds und Plastic-Wrap Filter. Eigentlich viel einfacher als das hier genannte. Allerdings auch mit einem etwas anderen Ergebnis.

  6. Herbert

    Für sowas ist PS das falsche Programm.

  7. Ich glaube, darum geht es nie. Es geht um die Ãœbung und darum, die Grenzen von Photoshop auszuloten. Ob nun für das eine Ergebnis eher Illustrator, für das andere eher 3D Studio Max verwendet werden sollte, ist gar nicht so wichtig…

  8. Tutorials beschreiben i.d.R. Techniken, um zu einem Ergebnis zu gelangen. In diesem Fall ist es ein Eiswürfel, was allerdings völlig egal ist.
    Das Verfahren, eine vorher definierte Fläche eines Gegenstandes zu Eis zu machen – das ist der Sinn, der dahinter steckt. Wer es dann kann (bzw. es noch weiter und feiner ausbaut), der hat auch keine Schwierigkeiten, menschliche Körper, Gegenstände oder ganze Landstriche zu Eis werden zu lassen.

    Daher nochmal die Frage, die oben gestellt wurde:
    Welcher Sinn steckt dahinter?
    Ganz einfach – mir der eigenen Phantasie die dort gezeigten Techniken anzuwenden und umzusetzen – in eigenen Projekten und nicht vorgekaut in einem Tutorial – das kann nur den Weg dorthin zeigen.

  9. wow einfach perfekt.

    As cool As Ice

    geiles Tut weiter so ;)

Schreibe einen Kommentar