Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

29 Kommentare

Brustvergrösserung

Wer von meinen Lesern mit dem Gedanken spielt, sich die Brust vergrössern zu lassen, der sollte vielleicht vor der Operation zuerst mal Photoshop öffnen, um das Tutorial Bigger Bustline auszuprobieren.

Denn vielleicht passt die Riesenbrust gar nicht so zum Rest des Körpers. Eine interessante Übung ist es allemal, bei der man das Freistellen, Transformieren und die Anwendung des Filters »Verflüssigen« üben kann.

Kommentare

  1. Denbe

    Nuuuun ja……..

    Wenn es wirklich mal erwünscht ist… (meistens minimale Angleichungen oder Vergrösserungen… arbeite ich lieber mit dem verflüssigungs Tool. (eine nach Schärfung ist zwar dann erforderlich, bringt bei kleinen korekturen ,aber kaum Verluste

    Trozdem Danke !!!!
    Denbe.

  2. Auch ohne Vergrösserung ein tolles Bild ^^
    Nettes Tutorial, nur unter dem Arm (falls da jemand drauf geachtet hat) sieht es merkwürdig aus.

  3. Jan

    Da ist das Oberteil festgetackert ;)

  4. Naja,

    da würde ich dann auch eher nur verflüssigen benutzen, das ist mir viel zu umständlich…

  5. Eines der wichtigsten Tutorials überhaupt. :-)

    Schon seltsam, womit sich manche Menschen beschäftigen…

  6. ~~~d(o.o)b~~~

    Und wo ist dasTutorial für Penisverlängerungen?… ;-D

    hAVE pHUN
    ~~~d(o.o)b~~~

  7. hihihi, da könnte man jetzt böswillig schreiben: Wer es nötig hat! *g* Aber tröste dich: Es kommt auf die Technik an! Also auf Photoshop bezogen! Es ist im Prinzip die gleiche Technik, wie bei der Brustvergrößerung *zwinker*

  8. Uwe

    Toll auch die Google-Anzeigen über dem Artikel, quasi die Konkurrenz zu Photoshop… :-)

  9. ~~~d(o.o)b~~~

    @Dirk:
    So`n Spruch habe ich schon beinahe erwartet… :-)
    Ich denke mal, es kommt nicht nur bei Photoshop auf die Technik an… ;-)
    @Uwe:
    Stimmt, die Anzeige passt total!

    hAVE pHUN
    ~~~d(o.o)b~~~

  10. Das ist in der Tat ein ganz nettes Tutorial mit einem ganz „ansehnlichen“ Ergebnis. :-D Aber die Retusche wird irgendwie schon an dem Verlauf der Linien/Bänder/Strippen vom Bikini sichtbar. Die hauen an vereinzelten Stellen seltsame Haken und unter dem Arm ist es wirklich merkwürdig. Aber Tacker und Klebeband können durch aus für Erklärungen herhalten. ;-)

  11. Jonny

    Hm, geht’s nur mir so oder ist die Achsel der Dame bereits im Original irgendwie…ähm…naja…seltsam? Hätte man mit einem Retusche-Tut kombinieren sollen :P

  12. Stephan

    Schönes Tut für Menschen wie mich die zwingend nach Verflüssigungstechniken streben.

    MEHR davon ;-)

    Gruß
    Stephan

  13. OMG :) Da fällt mir nur ein:

    „Ich hab die Melonen getragen“ ^^

  14. Sebi

    Back to the Schmuddelthemen, yeah! Hatten wir ja schon über zwei Monate nicht mehr, wurde also Zeit! ;-)
    Finde die Technik auch nicht so toll, Radierer und Wischfinger sind nicht unbedingt die Tools meiner Wahl.

  15. Ja, ein Schmuddelthema, aber wie gewünscht erst nach dem Klick und nicht gleich in voller Pracht *he he*

  16. Nick

    Endlich habe ich einen Grund, den ganzen Tag so ein Bild anzustarren. :D

  17. Klaus

    Also ich finde das Tut. ziemlich langweilig, denn eine echte Brustvergrößerung findet ja nicht statt, die Dinger sind ja schon im Ausgangsmaterial riesig!

    Interessanter sind doch Korrekturen von Körbchen A auf C.

  18. steffi

    Wie nett, es haben sich ja auch unglaublich viele leserinnen oder photoshopbenutzerinnen zu diesem “ tollen tut“ geäussert. diesmal echt daneben, sorry.

  19. ~~~d(o.o)b~~~

    @steffi:
    Ach komm`, mach` Dich mal locker… ;-)
    Hier hat sich doch niemand diskriminierend über Frauen geäussert, oder?
    Wie schon weiter oben festgestellt wurde, geht es hier um Photoshop-Techniken…
    Nebenbei: Ansonsten sind es, wenn ich das richtig sehe, auch sonst in der Mehrheit Männer, die sich zu den Beiträgen äussern…

    hAVE pHUN
    ~~~d(o.o)b~~~

  20. Pepexx

    Naja – wers braucht.

    Ich behaupte mal, das Tut ist in diesem Fall nur zweitrangig.

    Sex sells…

  21. Also generell möchte ich ja über alles mal schreiben dürfen, aber es ist schon erstaunlich, dass bei „seriösen“ Themen drei, vier Kommentare stehen und hier über 20 *hr hr*

    Also Sex sells, so ist es nunmal und das hat weniger mit Diskriminierung zu tun, als viel mehr mit dem „einfachen“ Denken (Stichwort: *grunz grunz*) von uns Männern ;-)

  22. steffi

    *lach*, Entschuldigung
    Das ist mir wohl etwas zu sehr ins Auge gehopst. …und diese interessante Photoshop – Technik, … irgentwie seh ich alle vor meinem geistigen Auge gerade kichern.
    :) grüsse

  23. Denbe

    Steffi sehe es nicht so böse…. ;-)

    Gerade den Busen in diesem Tutorial zu vergrößern ist natürlich ein Männliches Standartbeispiel !

    Zur kleinen Verteidigung muss ich aber sagen das Mädels im bereich der Akt fotografie gerne mal so ein paar „angleichungen“ wünschen! (auf die dann auch eingegangen wird)…. :-)

  24. OT-Style

    hallo

    also das tutorial gibs schon sehr oft denoch ist es ***** den wie man hie ran dem beispiel sieht gibs einighe kleine fehler.

    da ist mein tutorial viel besser was es auf ***** gibt den da wird mit filtern gearbeitet ;)

    mfg
    OT-Style

  25. Bla

    Wer behauptet dies sei keine (untertrieben ausgedrückt) Diskriminierung von Frauen ist ein schlichter Lügner? Was ist das denn sonst Frauen zu behandeln wie Schlachtvieh, ein Stück Fleisch eben? Wofür gibt es eigentlich Psychatrien, wenn die ganzen perversen Psychopathen frei rumlaufen?

  26. Ex1tus

    @ bla: Was blubberst du denn?

    Wer will den Frauen schlachten?^^. Wie kommst du denn jetzt darauf? Ich weiß, was du sagen willst, aber jetzt einfach zu solchen Phrasen zu greifen ist unpassend. Und begründet hast du deine Aussagen auch nicht. Warum wird eine Frau zu einem Stück Fleisch wenn man die Brüste vergrößert?

  27. mohsen

    guruss ja festgetackert

  28. Dark Smile

    ehm bin ich dumm oder geht der link nemma ??

    pls reupp^^

Schreibe einen Kommentar