Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

47 Kommentare

10 kostenlose Plugins

Das man Photoshop trotz seiner immensen Funktionalität auch noch sehr leicht über Plugins erweitern kann, hat wohl stark zum Erfolg des Bildbearbeitungsprogramm Nummer Eins beigetragen. Ich möchte in diesem Feature zehn kostenlose Plugins vorstellen, die kommerziellen Produkten in Nichts nachstehen. Von Lichteffekt, über Filmsimulation bis hin zum Schattenwurf.

01. Luce

Traumhaft-magische Lichteffekte zaubert Luce in ein Foto. Hier hat man die Wahl zwischen dem Lichttyp »Direktional« und »Punkt« sowie zwischen dem Algorithmus »Light Form« und »Zero«. Jetzt kann man noch die Stärke der Lichter und Schatten einstellen und den Ausgangspunkt in der Vorschau bestimmen. Luce lÃäft leider nur unter Windows.

02. Flaming Pear

Ganz anders die Flaming Pear Plugins. Die laufen auf Windows- und Mac-Systemen. Flaming Pear bietet eine Sammlung von 21 Photoshop-Plugins zum Download an, die sich für die Bildmanipulation anbieten. Veins etwa erzeugt einen Techno-Effekt, Zephyr erschafft bunte Farbfehler und Pixel Trash wandelt ein Bild in schwarz-weisse oder farbige Pixelbilder um. Nicht jedes Plugin ist wirklich gut und kommt es hierbei sehr auf die Originaldatei an, ob etwas brauchbares entsteht, doch für lau passt das schon.

03. Dust & Scratch Removal

Polaroids Dust & Scratch Removal Utility entfernt, wie der Name schon andeutet, Staub und Kratzer aus einem Foto. Mit den spezialisierten Werkzeugen werden die Bildfehler markiert und dann behoben, zumindest aber verringert. Das Plugin ist je für Mac und Windows erhältlich.

04. VirtualPhotographer

Das Plugin VirtualPhotographer vonOptikVerver Labs bietet 50 Presets, mit denen auf Knopfdruck die Körnung oder die Farbe eines Bildes manipuliert, Schwarz/Weiss-Fotos oder ein »Soft-Effekt« erstellt werden können. Leider gibt es dieses Plug-in nur für den PC.

05. Mosaic

Auch der kommerzielle Anbieter Auto FX hat für Mac- und PC-Nutzer ein kleines Goodie im Angebot. Mit Mosaic können Bilder in ansprechende Mosaikgrafiken umgewandelt werden, wobei man zuvor die Tiefe, die Form und die Grösse eingestellt. Auch körnige Flächen sind kein Problem, was zu kunstvollen Resultaten führt.

06. ICO

Photoshop beherrscht viele Dateiformate, nur .ico nicht. Nun ist aber das Favicon, das kleine Bildchen in der Adresszeile und den Favoriten, solch eine normale Windows Icon-Datei. Um dieses Format auch mit Photoshop zu generieren, benötigt man das Windows-Icon-Format-Plugin. Die aktuelle Version kann man von der Telegraphics-Website herunterladen.

07. Sinedots

PC-Anwender können sich über die Sinedots freuen. Dieses Plugin von Philipp Späth berechnet Kurven. Dabei entstehen überraschende Formen, wie etwa diese hier. Auf der Website gibt es weitere Plugins zum Entdecken.

08. Dreamy Photo

Um normale Fotos in verträumte Szenen umzuwandeln, könnte das Plugin Dreamy Photo von Auto FX eine gute Wahl sein. Hierbei kommen unterschiedlichste Weichzeichnungseffekte zum Einsatz. Mac- und Windows-Anwender können sich darüber freuen.

09. 3D Shadow

Dank dem Schlagschatten-Stil kann Photoshop Schatten werfen. Die Perspektive wird dabei jedoch nicht beachtet, wofür jedoch schnell mit dem Plugin 3D Shadow gesorgt werden kann. Klar kann man auch hier die Grösse und Deckkraft einstellen, doch einen Schritt weiter geht es über die X-, Y- und Z-Koordinatem, womit der Schattenwurf gezielt gesteuert wird. Photoshop muss hierzu auf einem Windows-System laufen.

10. Water Ripples

Mit dem Plugin Water Ripples erhalten Oberflächen eine typische Wasserstruktur. Die Kreisform kann dabei schnell über den Zufallsgenerator verändert werden.

Über Hinweise auf gute kostenlose Plugins würde ich mich freuen!