Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

Ein Kommentar

Video-Training: Der große Fotokurs: Low-Budget-Fotografie

Video-Training: Der große Fotokurs: Low-Budget-Fotografie

Review-Übersicht

Inhalt
9.5
Aufmachung
9
Preis
9.5
9.3

Rating

Im Video-Training Der große Fotokurs: Low-Budget-Fotografie zeigt uns Thomas Kuhn, wie man mit einfachen Mitteln zu außergewöhnlichen Fotos kommt.

Low-Budget-Fotografie – Einfach, günstig, effizient: und das können schon die Lichtquellen aus dem Wohnzimmer sein. Praktischerweise gibt es gleich eine Einkaufsliste für deine Low-Budget-Projekte.

Damit geht es auch gleich daran, ein Heimstudio einrichten für den kleinen Preis und wie sich Fotoprojekte im Heimstudio umsetzen lassen, bis hin zu Wasserspritzer mit frischem Obst, Motive zweifarbig ausleuchten oder Blüten im Eis fotografieren.

Zubehör

Wer lieber Outdoor fotografiert, schaut sich Fotozubehör für unterwegs an. Wer nicht so viel Equipment besitzt, muss kreativ werden, besonders bei den Licht-Setups: Schirm, Stativ, Blitz – und fertig ist das Licht-Setup! Sehr hilfreich ist auch Fensterlicht simulieren, Wir machen Sonnenlicht selber und Porträtfotos mit Theaterlicht.

Nach und nach investieren wir dann doch in Zubehör, wo die Erweiterung der Systemblitze einer der ersten Posten sind. Fotografieren mit Farbfolien, Kreuzpolblitzen und Highspeed-Synchronisation mit günstigen Studioblitzen sind hier die großen Themen.

Und wer handwerkliches Geschick hat, freut sich über das Kapitel Fotoausrüstung der Marke Eigenbau.

Der große Fotokurs: Low-Budget-Fotografie kostet 49,90 Euro, hat eine Spielzeit von 5 Stunden und ist im Rheinwerk Verlag erschienen (ISBN 978-3-8362-4413-8). Besonders dem Einsteiger ist geholfen, der statt auf allerlei Ausrüstung zunächst auf die eigene Kreativität setzt, um gute Aufnahmen zu produzieren.