Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

2 Kommentare

Tutorial: Verläufe

Der allmähliche, stufenlose Übergang von einer Farbe zur anderen Farbe, also ein Verlauf, sorgt in Kombination mit Schatten und Reflexionen für einen verstärkten 3D-Effekt. Vorwiegend kommen lineare, reflektierende und radiale Verläufe zum Einsatz. Drei Beispiele, wie Verläufe Schriftzüge aufwerten.

Lemmone

1. Wort mit Stil
Schreiben Sie ein Wort in der Farbe #33bb33 (RGB 51 187, 51) und aktivieren Sie den Ebenenstil > Schatten nach innen mit den Optionen Füllmethode Multiplizieren, Winkel -60, Distanz 2 und Größe 2.

Dazu aktivieren Sie den Ebenenstil > Verlaufsüberlagerung mit Füllmethode Überlagern / Ineinanderkopieren, Deckkraft 50%, Schwarz-Weiß-Verlauf und Winkel 90 Grad.

2. Noch mehr Stil
Der Ebenenstil > Kontur wird mit den Optionen Größe 4 Pixel und der Farbe #f5f500 (RGB 245, 245, 0) aktiviert. Mit der gleichen Farbe füllen Sie auf einer eigenen Ebene, die unter der Ebene mit dem Text liegt, die Lücken in den Buchstaben auf.

Somic

1. Verlauf und Kontur
Schreiben Sie ein Wort in der Farbe #eecc22 (RGB 238, 204, 34) und aktivieren Sie den Ebenenstil > Verlaufsüberlagerung mit den Einstellungen Füllmethode Überlagern / Ineinanderkopieren, Deckkraft 100%, Schwarz zu Weiß, Linear und Winkel -90.

Dazu aktivieren Sie den Stil Kontur mit den Optionen Größe 7 Pixel und der Farbe #2255ee (RGB 34, 85, 238).

2. Licht
Erstellen Sie unter der Ebene mit dem Text eine leere Ebene. Dazu klicken Sie im Menü auf Ebene > Neu > Ebene und verschieben die Ebene per Drag & Drop. Die Ebene mit dem Text wird aktiviert und auf Ebene > Mit darunter liegender auf eine Ebene reduzieren geklickt.

Klicken Sie mit gedrückter Strg-Taste auf die Ebenenminiatur und erstellen Sie eine weitere Ebene. Mit dem Pinsel-Werkzeug, einer weichen Pinselvorgabe und Weiß als Vordergrundfarbe sprühen Sie oberhalb der Auswahl entlang. Heben Sie die Auswahl auf und reduzieren Sie die Ebene mit der darunterliegenden auf eine Ebene.

3. Weitere Kontur
Diese neue Textebene erhält den Ebenenstil > Kontur mit den Optionen Größe 4 Pixel und der Farbe #000033 (RGB 0, 0, 51). Der Ebenenstil > Schlagschatten mit den Standardeinstellungen sorgt für einen leichten 3D-Effekt.

Comic-Schrei

1. Der Schrei
Den Hintergrund habe ich hier mit dem Pinsel-Werkzeug, einer weichen Pinselvorgabe und den Farben #223300 (RGB 34, 51, 0) und #88bb33 (RGB 136, 187, 51) bearbeitet, dann den Schrei als einzelne Buchstaben in unterschiedlicher Größe in der Farbe #eeaa44 (RGB 238, 170, 68) geschrieben.

Die Größe der Buchstaben ändern Sie in den Optionen oder im Fenster > Zeichen ab.

2. Verlauf
Reduzieren Sie alle Textebenen auf eine Ebene. Dazu halten Sie die Strg-Taste gedrückt und klicken in der Ebenenpalette die Ebenen an, doch nicht die Ebenenminiaturen, da ansonsten nur eine Auswahl geladen wird.

Klicken Sie im Menü auf Ebene > Auf eine Ebene reduzieren, dann auf Ebene > Ebenenstil > Verlaufsüberlagerung, wo Sie die Füllmethode auf Überlagern / Ineinanderkopieren, die Deckkraft auf 50% und den Winkel auf 90 Grad einstellen.

Ein Schlagschatten mit den Optionen Deckkraft 100%, Winkel 30 Grad, Distanz 5 und Größe 0 hebt den Schriftzug vom Hintergrund ab.

Kommentare

  1. markus

    wie pflegte mein lehrer im fach mediendesign neulich zu mir zu sagen: „hat der gestalter nicht viel drauf, nimmt er gerne einen verlauf.“

    das hatte bei mir gesessen :-D

    vg, markus

  2. Das sagt man schon seit Jahrzehnten – und trotzdem werden Verläufe sehr geschickt eingesetzt. Im Webdesign lebt der „Web 2.0“-Stil etwa davon. Schwarz-Weiss-Denke, wie etwa niemals Verläufe weil „nicht viel drauf“, ist also zu einfach, auch wenn es sich schön reimt ;)

Schreibe einen Kommentar