Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

8 Kommentare

Transparentscreen

Die Slideshow Transparentscreen auf Flickr, die alle Fotos sammelt, die dem Trend zum durchsichtigen Bildschirm folgen, ist wirklich sehenswert und enthält zahlreiche Beispiele für gute Freistellungsarbeiten. Die Technik ist dabei ganz einfach: Die Kamera auf dem Stativ ist auf eine Szene gerichtet, die einmal mit und einmal ohne Bildschirm (Laptop, PDA) fotografiert wird. Beide Fotos werden in Photoshop übereinander gelegt und Teile des Bildschirms ausgeschnitten. Die Profis lassen noch einige Icons stehen oder überraschen mit kreativen Ideen, wie man unten sehen kann.
 

Kommentare

  1. kriz

    sehr gute idee, ich denk ich mal jetzt auch so was :>

  2. Florian

    Die Beschreibung des Tricks ist nicht korrekt…
    Der eigentliche Brüller bei dieser Technik ist, dass es eben keine Photoshop-Arbeit ist!
    Der Clou ist, dass der Ausschnitt einfach als Hintergrundbild eingestellt wird!
    Daher auch die Icons…

    Florian

  3. Dirk Metzmacher

    Hm, …und der Arm, der in den Bildschirm greift? Geht das auch ohne Photoshop? *ggg*

    Viele Grüße Dirk

  4. Jan

    Würde schon gehen… Die wird schon auf dem Photo mit dem ipod fotografiert und bei dem zweiten Bild einfach ein ausgestopfter Ärmel an die Hand auf dem Bildschirm gehalten ;)

  5. Simon Schulz

    Er hat sich glaube ich auf das untere Bild bezogen … weil da ist es wirklich keine Arbeit am PC.

    Bis denne,
    Simon

  6. Patrick

    Hand im Ärmel verstecken sollte doch jeder hinbekommen!

  7. Tekl

    Das mit dem Arm geht auch ohne Photoshop. Man fotografiert den nackten Arm der den iPod hält und macht daraus einen Desktophintergrund. Beim zweiten Foto versteckt man nun die Hand im Ärmel und hält den Arm so vor dem Display, dass das Bild komplett ist. Das Größenverhältnis Hand/Ärmel und dass die Hand einen bläulichen Stich hat spricht ebenso gegen Photoshop.

  8. huibuh

    Sieht halt Scheisse aus, wenn der Monitor die Farbe des Parketts nicht richtig darstellt.

Schreibe einen Kommentar