Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

Keine Kommentare

RAWexchange: Videotraining Portrait & Beauty vorgestellt

Im Videotraining Portrait & Beauty lernen wir die Retusche der Profis kennen.

Das Training startet mit den üblichen Fragen, wie etwa „Wie stark darf man bearbeiten?“ oder „Brauche ich wirklich High-End im Portfolio?“. Gute Hinweise, um seinen eigenen Weg/Stil leichter zu entdecken und weiter zu verfolgen.

In Teil 2 geht es dann zur Sache: nach der Raw-Konvertierung geht es an eine sehr natürlich Retusche, wie man es für ein Porträt erwartet, um den Charakter der Person zu erhalten. Licht und Schatten werden noch korrigiert, dann das Bild exportiert.

Es folgt Teil 3 mit einer Beauty-Retusche. Das Bild gibt die Retusche vor, doch „flawless“ soll es sein. Wir erfahren etwas zur Auftragsarbeit, wie auch zur Lichtsituation und der Raw-Konvertierung in Capture One. Praktisch sind die Tipps zu Hilfsebenen, um Fehler besser zu sehen.

Dann geht es an das komplette Programm: Haare bearbeiten, Hautstrukturen aufräumen, Dodge & Burn für Profis, Lippenlinie und Strukturen, Augen bearbeiten, Farben korrigieren, Contouring und Verflüssigen.

Inhaltlich gibt es an dem Videotraining Portrait & Beauty überhaupt nichts auszusetzen. Man ist live dabei und nichts wird verheimlicht. Die 49,00 Euro sind gut investiert. Dafür gibt es 6 Stunden Videotraining zum Download und als Online-Stream (1080p mp4), inklusive aller PSD-Dateien in voller Auflösung und mit allen Ebenen.

(Einzig die technische Seite könnte man kritisieren: ich würde mir wünschen, dass die Auswahl der Videos mit etwas mehr Text (+ Überschrift) erfolgt und die Videos dann auch gleich etwas größer präsentiert werden, ohne Fullscreen auswählen zu müssen. Ich denke, dass könnt ihr in Zukunft noch eleganter lösen.)