Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

2 Kommentare

RAWexchange im Gespräch – Von Fotografen, für Fotografen

RAWexchange im Gespräch – Von Fotografen, für Fotografen

Mit RAW-Übungsdateien gestartet, hat sich RAWexchange innerhalb eines Jahres nicht nur zu einem Shop für herausragendes Stockmaterial speziell für Fotografen gemausert, sondern bietet auch zahlreiche Informationen zum Thema High-End-Retusche und Composings an. Die Macher im Gespräch!

Hinter RAWExchange steckt gleich ein ganzes Team: Magst du es kurz vorstellen?

Mein Name ist Stefan Kohler, Jahrgang 76, aktuell 1,85 Kinder. Ich bin der Initiator von RAWex und wir betreiben ein Studio in Traunstein (Oberbayern) mit Kamerakind mit der wir uns auf konzeptionelle Fotografie spezialisiert haben. Zusätzlich bin ich als Autor für DIY Photographie tätig und seit Oktober der erste Vollzeit-RAWexchange-Mitarbeiter. Ich kümmere mich um den Bereich Texturen sowie Retusche und ich gebe die generelle Stossrichtung des Unternehmens vor. Sport ist nicht so meins, aber dafür mag ich Bananensplit, Bacon und Butterbrezen.

raw4
© Dracorubio (die ersten zwei Bilder)

Zum RAWex-Team gehört Karsten, unser Programmierer, der sich um die Nullen und Einsen kümmert. Der Web-Experte betreibt ein Studio in Duisburg und ist seit Mitte letzen Jahres als freier Mitarbeiter dabei. Seit Anfang Januar haben wir noch Rosi dabei. Sie vervollständigt das Team als Marketingprofi und unterstützt uns in Sachen Kooperationen.

Daneben gibt es eine Handvoll Fotografen und Fotografinnen die für uns in aller Welt unterwegs sind um zu fotografieren. Zum Beispiel Fine Art Fotografen für unterschiedlichsten Außeneinsätze, spezielle Decay-Fotografen, professionelle Cosplay-Fotografen und diverse 3D-Künstler. Die künstlerische Vielfalt ist uns sehr wichtig, um eine möglichst breites Portfolio anbieten zu können.

Weitere ca. 10 freie Mitarbeiter kümmern sich um unsere 4 Facebook-Gruppen, um den Überblick zu behalten und dort hilfreiche und wertvolle Tipps zu geben. Hier im Studio unterstützt uns unsere freiberufliche Makeup-Artistin Sabine, ohne die bei unseren Model-Shootings gar nichts geht.

raw2

Ihr habt viel erreicht 2015 und sicher viele Pläne für 2016: was waren eure absoluten Highlights und wo geht die Reise in diesem Jahr hin?

Das letzte Jahr war unser erstes – dementsprechend aufregend war das. RAWex war ja nie als ein kommerzielles Projekt geplant, das ist einfach so passiert. So mussten wir mit allerlei Problemen kämpfen und schnell Lösungen finden. Das ging los mit dem banalen Problem: 120 TB Traffic in einem Monat. Das mussten wir stemmen. Also wurde die gesamte Serverstruktur verändert und alles bestmöglich optimiert. Weiter ging es dann mit dem Customer Support, Ticket Systemen, Werbeformen, Rechtliches… Wir mussten uns erstmal ordentlich „aufstellen“.

raw5

Ein Highlight – und zwar ein immer wieder kehrendes – sind die Emails der Kunden. Manchmal kommt aus dem Nichts eine Danksagung. Einfach so – ohne Vorwarnung sagt jemand: „Leute, das was ihr da macht ist klasse“. Viele haben in den Gruppen unglaubliche Fortschritte gemacht, die Arbeiten werden immer besser – und der kreative Output ist umwerfend. Das ist definitiv ein Highlight. Ein Highlight, das immer wieder passiert.

Um zu verstehen wo die Reise hin geht, muss man verstehen wie wir arbeiten: Die Einnahmen werden zu einem Großteil wieder investiert. In neue Pakete, neue Artikel – oder wie wir es nennen: in „Content“. Je mehr wir Einnehmen, desto mehr wird investiert.

Konnten wir anfangs nur minimale Teile auslagern, schicken wir 2016 eine Fotografin rund um die Welt. Rebecca wird die City Series weiter ausbauen und um 15 weitere Teile erweitern. Zur Info: Die City Series sind Hintergründe von tollen Orten, mit einer 80 Megapixel Mittelformat-Kamera aufgenommen und mit perfekt gesetztem Composing-Fokus. Wir haben zum Einstand auch ein Video gemacht – in Venedig.

Auch wenn eurer Schwerpunkt eher auf die Produktion der Bildpakete für Fotografen liegt, erscheinen vereinzelt auch Videotrainings. Dürfen wir da mehr erwarten in den kommenden Monaten?

Im Moment sind noch fünf weitere Trainings angedacht. Das hatten wir eigentlich nicht so geplant, aber die kommen wirklich gut an und sind für unsere Stammkunden ja – zumindest im Moment noch – umsonst, weil wir auch einen Gutschein mitschicken über die Höhe des Kaufpreis.

Es gibt ja in Deutschland sehr viele Videotrainings zu so gut wie allen Themen, wir haben den Bedarf nach unaufgeregten und fachlich fundierten Trainings erst sehr spät entdeckt und sind positiv überrascht über die Kritiken. Unser Schwerpunkt wird aber weiterhin der Blog und die Texturen bleiben, die Videos sind nur ein „Zuckerl“.

Wo finden wir euch überall im Netz: was sollten wir liken, folgen, abonnieren?

Ihr findet uns an verschiedenen Stellen – natürlich unter www.RAWexchange.de – hier gibt es Interessantes im Blog und Tolles im Shop. In Facebook ist nicht nur die RAWexchange-Seite wichtig, sondern auch die Composing-Gruppe und Beauty-Retusche Gruppe. In den Gruppen tauschen wir uns mit über 5.500 Composing- und Retusche-Freunden offen und konstruktiv aus.

Ja, und dann findet Ihr uns natürlich bei YouTube, Instagram und Twitter. Überall könnt Ihr uns liken und folgen! Den obligatorischen Newsletter haben wir auch, den könnt Ihr hier abonnieren. Es lohnt sich dranzubleiben, denn unsere Fans und Follower werden wöchentlich mit tollen Angeboten und Aktionen belohnt!

raw3