Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

11 Kommentare

Photoshop CS5: Horizont ausrichten

In Photoshop CS5 gibt es einen neuen und sehr einfachen Weg, um einen schiefen Horizont gerade auszurichten. Wählen Sie das Linealwerkzeug aus der Toolleiste aus und legen Sie den Horizont fest. In der Optionsleiste sehen Sie nun einen Button mit dem Namen Gerade ausrichten, der genau das erreicht: Nach einem Klick darauf wird das Dokument an dem angegeben Winkel gerade ausgerichtet und an den Kanten beschnitten.

Photoshop CS5: Horizont ausrichten

Kommentare

  1. Bronco

    Gabs die Funktion nicht schon immer? Man musste nur auf „Frei drehen“ oder so gehen und Photoshop hat automatisch die richtige Gradzahl eingetragen.
    Bei Elements gabs übrigens auch schon bei der Version 6 ein eigenes Werkzeug dafür…

  2. Willl

    Der Button fehlte noch!

  3. neolith

    Ne, der Button fehlte nicht. Das gab’s schon immer und das ging auch schon immer. Neu ist einzig, dass man nach dem ziehen der Linie PS jetzt nicht mehr sagen muß, dass ausgerichtet werden soll.

  4. Ja – Gab es schon immer. Musste aber mit Bilddrehung/per Eingabe noch einmal bestätigt werden. Der Winkel wurde dann automatisch eingetragen.

    Für alle, die nicht gleich auf CS5 umsteigen können:
    Einfacher geht das ganze über den RAW Konverter. Über die Bridge das Bild oder gleich die ganze Bilderserie öffnen. Oben gibt es dann das Horizont-Werkzeug, der das Bild dann auch gleich auf die neue maximale Größe ohne Ränder zuschneidet.

  5. Joschi

    So sieht es nämlich mal aus…, die meisten dieser Wundertools, gabs schon immer, nur die Dauis brauchen halt noch ein Extraknopf! So wird aus einer alten Version, einfach ne neue – neu verpackte – Version gemacht. Ich finde das sehr schlimm…, vor allem, weil es mittlerweile einige Hersteller schaffen, wirkliche Inovationen in Ihre neuen Releases fliesen zu lassen. Man schaue sich z.B. nur mal die Online Software SUMOpaint an…

    Auch die ständige Überarbeitung des Look and Feels geht so langsam aber sicher in die Falsche Richtung. Hauptsache noch mehr Fenster, die keine braucht…

    Die wirklich wichtigen Dinge, die man auch gebrauchen könnte, kommen aber nie…, schon komsich!

  6. Mazeme

    @Joschi:

    Content Aware Fill/Scale etc ist also keine Innovation?
    Ausserdem etwas mehr Einsteiger/Benutzerfreundlichkeit ist im Softwarebereich immer hilfreich und das Begrüße ich auch!

    „Die Wichtigen Dinge kommen nie“…. z.B.?

    Dann steig doch um auf Gimp!

  7. Joschi

    Naja, das sind halt Erleichterungen für Leute, die zu Faul sind, Sachen richtig freizustellen bzw. zu retuschieren – mehr auch nicht. Alles was ich bisher gesehen hab, kann man auch von Hand erledigen…, wenn man es kann!!!

    Das ist ähnlich wie mit diesen 1.000.000 Filtern!!! Die meisten sind schon standarmässig in PS drin, nur die wenigsten wissen, damit richtig umzugehen.

    Und ehrlich gesagt habe ich auch kaum Verständniss für angebliche Inovationen, die einem das alltägliche Arbeiten eher erschweren, als erleichtern. Als Beispiel sei da nur mal die Verkettung von Ebenen genannt. Was da gemacht wurde ist absolut Userunfreundlich und hat nix mit Erleichterung zu tun!!!

    Wenn man in jeder neuen Version die Shotcuts ändert, die Boxen neu macht und und und, heisst das im Endeffekt für die meisten: Alles wieder von neuem auschecken…

    Das ist nicht produktiv, sorry!

  8. plexynote

    @joschi: das hat mit Faulheit nix zu tun. in der Agentur oder auch in der Selbstständigkeit ist Zeit = Geld. Natürlich ist es schön, mal rumprobieren zu können, aber jeder Arbeitsschritt, der im Alltag gespart wird, ist u.U. bares Geld. Und wenn ich bei 300 Bildern den Horizont gerade rücke soll, geht das hiermit schon schneller…
    Abgesehen davon gabs dieses Tool auch schon im Filter Objektivkorrektur. Jetzt isses halt als Maintool verfügbar. Ole – ole!

  9. Mazeme

    @Joschi:
    Klar kann man es von hand erledigen, ich kann mir auch Zettel und Papier nehmen und malen…
    Es geht, wie schon erwähnt um die Zeitersparnis.
    Und was ist an der Verkettung von Ebenen Userunfreundlich?
    Versteh ich ganz und gar nicht!

  10. Joschi

    Für mich hört sich das an, als ob für alles und jeden Zweck ein Extra Button gebraucht wird! Dann können bald alle Mediengestalter und sonstige Pixelschubser Ihren Beruf aufgeben und dann können billige Hilfskräfte ans Werk: Einmal draufgedrückt und alles ist toll!!! Super, echt toll!!!

    Naja, wie auch immer…redet Euch weiterhin so ein Stuss ein! Sorry, aber was anderes kann ich dazu nicht sagen. Dieses Feature war schon immer da, wurde aber von kaum einen genutzt bzw beachtet. Und jetzt wo es da ist, sozusagen als Daui Knopf, schreien alle Hurra! Ich checks nicht!

    Zeitersparnis, da geb ich Euch recht ist sicherlich ein gutes Argument, aber wenn man fix ist, kann man auch Zeit sparen.
    Das heisst für mich, schnelles Arbeiten mit Shortcuts, Aktionen & Know How etc. Und wer rückt schon 300 Horizonte gerade??? Da würde ich ganz einfach den Fotografen feuern und schon hat sich das Problem erledigt!
    Gerade ein Selbständiger sollte das wissen! ;-)

  11. peter

    Zu Joschis Kommentaren fällt mir nur ein: Don’t feed the troll.

Schreibe einen Kommentar