Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

12 Kommentare

Jahresrückblick 2006

In den letzten zwölf Monaten hat sich das Photoshop-Weblog sehr gut entwickelt. Die Besucherzahlen sind fortlaufend gestiegen, es haben sich lockere Kontakte zu Adobe, Docma und weiteren Photoshop-Experten ergeben und mit dem eigenen Theme sowie dem wöchentlichen Feature hat es diese Seite bis in die Top 20 der wichtigsten deutschen Weblogs geschafft.

Januar

Anfang 2006 haben sich täglich 1200 Besucher über die grossen und kleinen Themen rund um das Bildbearbeitungsprogramm Nummer Eins gefreut. Besonders gesucht waren Tutorials zur Umsetzung eines Fotos in eine Bleistiftzeichnung. Eine Kombination einiger Filter kann natürlich nicht das gleiche Ergebnis bieten, wie gute Handarbeit. Mit »Wie gezeichnet« hatte ich dann auch ein sehr schönes Tutorial entdeckt.

Mysteriöse Startfehler kommen zum Glück nicht so häufig vor. In die Datei mit den Voreinstellungen hatten sich Fehler eingeschlichen, weshalb sich Photoshop nicht mehr öffnen wollte, was natürlich ein grosser Schock war. Schnell die Adobe Photoshop Cs2 Prefs.psp gelöscht und das Problem war behoben. Doch bis man darauf kommt!

Ein leuchtendes Keyboard hätte danach eine gute Entschädigung sein können, doch bleibt das bis jetzt noch ein Traum.

Februar

Wer sehr deutlich klarstellen wollte, dass Coverfotos nachbearbeitet werden, der zeigte den Weg Von Null auf Sexbombe auf, ein Flashfilm mit schönen Vorher-Nachher-Effekten. Die typischen Bereiche wie Nase, Busen und Haare werden darin einzeln vorgestellt.

Anfang des Jahres ging es mit YouTube so richtig los und mangels Photoshop-Videos habe ich als ersten Film in diesem Weblog für mich die Grafische Schönheit der Musik entdeckt.

März

Mit Vorher-Nachher bot ich im März ein weiteres Beispiel für eine Galerie mit retuschierten Bildern dar, die ich in der recht beliebten Kategorie Beauty sammle. Die Frage, ob solch glattgebügelte Menschen vertretbar sind oder nicht, sorgt für immer wiederkehrende Diskussionen bei meinen Lesern, deren Anzahl sich auf 1800 Besucher täglich erhöht hatte.

April

Das Kunstwerk von Bert Monroy mit 15.000 Ebenen und 1.7 Gigabyte, das die Station Damen in Chicago zeigt, ist noch immer unübertroffen. Wir haben uns schon mit dem Zeichnen von Gras mit Photoshop zufrieden gegeben, was doch auch zu ansehnlichen Ergebnissen führte.

Wer dann noch nicht genug hatte, sorgte mit der Fake Model Photography und dem Depth of Field für die Illusion einer Modelllandschaft.

Mai

Es geht nichts über eigene Inhalte. Meine Aktion Schnelles Schärfen benutze ich noch immer sehr gerne, eher selten kommt dagegen eine Steintextur auf Knopfdruck heraus, auch wenn diese Aktion zusammen mit dem Steintextur Add-on gute Ergebnisse liefert.

Schon im Mai gab es einen ersten Vorläufer der jetzt regelmässig erscheinenden Features. Der längere Beitrag zum Thema Gefährliche Bildmanipulation wurde über das Jahr ständig erweitert.

Ein besonders schöner Workshops war der Comic Art Effect, empfehlenswerte Galerien die Wunderbare Perspektive und Retuschierte Blagen.

Juni

Aus einem kleinem Beitrag ist nach und nach ein längerer geworden: High Dynamic Range. Die Fotos mit hohem Kontrastverhältnis werden uns auch 2007 noch begeistern.

Das Fussball einmal ein Thema im Photoshop-Weblog sein wird, hätte ich nie gedacht. Doch die Weltmeisterschaft hat uns alle gepackt und so gab es hier 32 Mannschaften aus aller Welt als Stil zum Download.

My name is Yuka, sagte sie damals und überraschte durch einen Menschen, der komplett in Photoshop gestaltet wurde. Das Design der Creative Suite war zwar interessant, doch mit den neuen CS3-Icons ist es leider schon wieder hinfällig. Die Aufforderung Retuschiere mich bleibt dagegen ein Dauerbrenner.

Juli

Mit Wir retuschieren einen Toaster wurde der Beweis geliefert, dass auch alltägliche Dinge wie eben ein Toaster oder ein Suppenlöffel verschönert werden können. Und wenn ich hier einmal Nakedeis präsentiert habe, ging es natürlich immer nur um die Kunst. Ob die nackte Haut für jetzt schon 2500 Besucher täglich sorgte, mag ich nicht zu beurteilen.

August

Creating a city ist schon nicht leicht, doch so richtig viel Arbeit haben die Unglaublichen Vektorgrafiken gemacht. Zwar war hierbei Illustrator der Hauptverantwortliche für die Darstellung, doch kann ein Blick über den Tellerrand nicht schaden.

Der Trend 2006 namens Web 2.0 mit seinen Verläufen und Reflektionen wurde mit Alte Logos im Web 2.0-Stil leicht auf die Schippe genommen. Der Begriff wurde zu häufig genannt und hatte etwas Respektlosigkeit verdient.

Sehenswert waren im August die Matte Paintings und das 3D-Box-Tutorial.

September

Die Panorama-Welten begeisterten im September, wobei auch solche Aufnahmen den Wandel Vom Bild zum Foto machen konnten.

Matthias Alph hatte Dr. Browns Services auf Deutsch übersetzt und angepasst. Russell Brown, der Urheber dieser Skripte, ist ein echter Photoshop-Guru: Senior Creative Director bei Adobe und seit 2002 Mitglied der Photoshop Hall of Fame. Die deutsche Version von Dr. Browns Services wird seither hier angeboten. Eine der schönsten Begebenheiten des letzten Jahres.

Werkzeugspitzen en Masse hatten wir dank Get Brushes entdeckt und gemeinsam für das Für-Web-speichern-Problem eine Lösung gesucht (und nebenher aufgezeigt, dass Kommentare in Weblogs wirklich hilfreich sein können).

Oktober

Im Oktober konnte ich endlich das lang geplante und noch nicht ganz abgeschlossene ReDesign umsetzen, womit auch die wöchentlichen Features, also die etwas längeren Beiträge wie etwa zu den Karikaturen, und die Lightbox-Effekte wie bei Es lebt! oder Nik Ainley zu sehen, auftauchten.

Bemerkenswert waren die Wichsvorlage für Fotografen und der mögliche Photoshop-Nachfolger, der es jedoch gegen den Branchenprimus schwer haben wird.

November

Nachdem wir die 10 kostenlosen Plugins installiert und das Feuer aus Wasser bewundert hatten, konnten wir mit X-Ray und dem Matte Painting Tutorial selbst aktiv werden.

Der Künstler Terry Rodgers und Akt ungleich nackt provozierten, Photoshop auf Web 2.0 zeigte eine mögliche Zukunft auf. Der tägliche Besucheransturm hat sich zum Ende des Jahres auf etwa 4200 regelmässig wiederkehrende Besucher eingependelt.

Dezember

Der Monat Dezember stand dann ganz im Zeichen von Photoshop CS3. Nachdem der Photoshop CS3 Download veröffentlicht wurde, konnte man auch schon so einiges über die neuen Features in CS3 erfahren und auch erste CS3 Videos wurden veröffentlicht.

Das Wetter von morgen und der gezeichnete Harry Potter haben daneben die grösste Aufmerksamkeit erfahren. Meine Weihnachtsgrüsse durften zum Ende des Jahres nicht fehlen.

Dieser kleine Rückblick ist eine subjektive Best-of-Liste der letzten Monate. Jeder Besucher wird hier natürlich seine eigenen Favoriten entdeckt haben. Ich bedanke mich für die zahlreichen Linktipps und Kommentare, auf die ich mich auch 2007 wieder freuen werde und wünsche ein erfolgreiches neues Jahr.

Kommentare

  1. Danke für die Zusammenfassung. Spart mir die Suche nach dem ein oder anderen Artikel, den ich unbedingt dem lernenden Junior zeigen wollte.

    Herzlichst
    Fiona

  2. Zitat:
    „Die Besucherzahlen sind fortlaufend gestiegen…“ – klar, ich schaue auch heute wieder so wie in den vergangenen Monaten häufig rein. Diese Adresse ist nun mal eine der gehobeneren, mit Anspruch- andere lassen in Umfang und Intensität nach, davon ist der Weblog zum Glück weit entfernt.

    Alles Gute für 2007 und weiterhin Daumen drücken für so vielfältige und interessante themen wie in der Vergangenheit !

    Herzlich

    Jo

  3. Klasse Jahresrückblick! Auf interessante und lesenswerte Beiträge im neuen Jahr!!!

  4. Pascal

    Mitte des Jahres habe ich diesen Weblog entdeckt, unregelmäßig wieder vorbei geschaut, aber bis zum Jahreswechsel hat sie sich durch Qualität und Kontinuität zu meiner persönlichen Startseite entwickelt.
    Ich habe wirklich viel gelernt, großes Dankeschön!

    Weiter so…

    Grüße,

    Pascal

  5. Power

    Danke Dirk für den Jahresrückblick! Mach weiter so! :)

  6. Herzlichen Glückwunsch! Der Jahresrückblick ist klasse und wird nicht das letzte mal gelesen. Super und weiter…

  7. freut mich, dass alles aufarts geht

  8. tj

    hallo,
    irgenwie gibts probleme mit deinem rss-feed. ich bekomme seit wochen täglich postings deines blog in 4-6 facher ausgabe. könntest du bitte mal nachschauen, wo da das problem liegt?
    merci.

  9. Schöner Jahresrückblick, super Blog und auch das (nicht mehr ganz so neue) Design möchte ich an dieser Stelle noch mal lobend erwähnen. Macht sich gut.

    Weiterhin viel Erfolg!! Hast’s verdient.

  10. ich gebe ehrlich zu, bin zwar nicht so oft beim photoshop-welog, weil mich nicht alles ins detail interessiert. aber ab und zu finde ich einige interessante stories. viel spaß im jahr 2007

  11. Hey!
    was man hier als (relativer) Photshop-Anfänger lernen kann, ist unbezahlbar. Danke für diesen Weblog, der mir (fast) jeden Tag aufs Neue nützliche Werkzeuge für meinen Photoshop-Werkzeugkasten liefert..

  12. Mach‘ weiter so, Dirk. Echt gute Arbeit – wer selbst bloggt weiss, wieviel Zeit da drin steckt. Danke für Dein Engagement und alles Gute in 2007!
    P.S.: Schön, dass meine Prophezeiungen in Erfüllung gehen…
    P.P.S.: Gibt es 2007 einen werbefreien Premium-Bereich?

Schreibe einen Kommentar