Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

4 Kommentare

ImageQuery

Die Fotosammlung wird immer größer, die Suche schwieriger und die Datenbank ist auch nicht gepflegt. Hier kann ImageQuery helfen, das komplexe Suchanfragen an die Metadaten digitaler Fotos für EXIF und IPTC ermöglicht. Diese erfolgen mit einer SQL-ähnlichen Abfragesprache, was sich kompliziert anhört, doch ein Assistent hilft aus. Abfragen lassen sich mit einem Klick für später ablegen und auch wieder laden. Ein XML-Export der Metadaten und die ausführliche Online-Hilfe runden das Angebot ab. ImageQuery ist Freeware und steht für Windows zum Download bereit.
 

Kommentare

  1. frank

    und wieder was neues erfahren hihi

  2. SlamDunk

    das klingt nich schlecht – muß ich mir merken und auch gleich mal ausprobieren!

  3. Sigi

    Klingt wirklich gut – allerdings meldet mir Spybot S&R beim Aufruf der Setup-Datei jedes Mal, ein als Teil einer bösartigen Software identifizierter Prozess sei gefunden und beendet worden…! Der gemeldete (.tmp-) Dateiname ist jedes Mal ein anderer, identifiziert wird das Ganze als ‚WinFixer2005’…

    Malware…??

  4. Jo Saffert

    Hallo Herr Metzmacher,
    ich habe das Program ImageQuery unter Windows 8 installiert. Im Prinzip ist es genau das Tool, das ich zum Auffinden von jpegs mittels Stichwörtern (Keywords in IPTC-Daten) suche. Mit obigem Program funktioniert es allerdings nur, wenn ein einziges Keyword im IPTC-Bereich abgelegt ist. Normalerweise erlaubt das Feld „Keywords“ aber mehrere Stichwörter, die untereinander durch „;“ getrennt sind. ImageQuery erlaubt für Textstrings die Operatoren == bzw. !=, welche allerdings nur auf den kompletten Feldinhalt wirken, nicht aber auf einzelne Stichwörter in Keywords. Gibt es hierfür eine Lösung?
    Vielen Dank für Ihre Hilfe.
    Liebe Grüße,
    Jo

Schreibe einen Kommentar