Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

6 Kommentare

Flammendes Haar

Dank der Phoenix Hair Effect genannten Anleitung können langweilige, blonde Haare relativ einfach in eine feurige Variante umgewandelt werden. Hauptrolle spielt hierbei der Wischfinger und die Anpassung der Farben. Natürlich wirkt das Feuerhaar auf dunklem Grund noch weitaus leuchtender.

Kommentare

  1. Hey Dirk,
    von wo hast du das Bild von meiner Frau her? :x

    Na toller TUT Tipp wie immer! DANKE

  2. Na, das hat sie mir als kleines Dankeschön gegeben, für die eine Nacht…

    (in der ich ihre Bilder bearbeiten sollte, während du mit ihr zugange warst…) *grunz* ;-)

  3. Diddy

    Herrliches Tutorial; Herrliche Antwort :-D

  4. Hmm, vielleicht bin ich ja ein Banause.. aber ich finde, die Haare sehen ziemlich … aus. Es wirkt absolut unrealistisch und ziemlich billig, wozu das ganze nicht nach Feuer aussieht, sondern eher wie grottig coloriert.

  5. Geschmäcker sind verschieden. Es sieht nicht realistisch aus, aber ich mag es ;)

  6. ~~~d(o.o)b~~~

    Hm, soviel Aufwand für dieses eher bescheidene Ergebnis?…
    Das geht doch einfacher…
    – Haare freistellen und auf eigene Ebene kopieren
    – diese Ebene auf „Farbig nachbelichten“ stellen
    – Die Ebene dreimal duplizieren
    – Die insgesamt vier Ebenen mit den freigestellten Haaren mergen und nochmals kopieren
    – Die kopierte Ebene mit Rot färben, die Füllmethode auf „Farbton“ umstellen und die Deckkraft auf etwa 50% setzen
    Fertig!
    Wer das Ganze jetzt etwas smoothiger haben will, kopiert die zwei Ebenen nochmals, mergt sie und behandelt sie mit dem Gaußschen Weichzeichner (ca. 3), dann die Füllmethode der Ebene auf „Multiplizieren“ umstellen und die Deckkraft auf etwa 66% setzen…
    Und so sieht das dann aus:
    http://img90.imageshack.us/img90/7503/firehairxl0.jpg

    hAVE pHUN
    ~~~d(o.o)b~~~

Schreibe einen Kommentar