Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

5 Kommentare

Edelman

Eigentlich ist das hier ein Fachblog zum Thema Photoshop. Da der Name Photoshop-Weblog jedoch aus zwei Hälften besteht, erlaube ich mir an dieser Stelle einen Kommentar zur merkwürdigen Diskussion über die Edelman-Liste der einflussreichsten Weblogs.

 
Erst einmal wundert es mich, dass hierbei Links höher bewertet werden als Besucherzahlen. Klar, die Top10 aller Weblog-Listen im Internet sind schon recht ähnlich, egal wie diese bewertet wurden (Besucher oder Links), doch warum legt ein PR-Unternehmen mehr Gewicht auf diese Verlinkungen?

 
Wenn 20 kleinere Kultur-Printmagazine auf eine Sendung hinweisen, die auf Arte läuft, dagegen nur zwei Boulevard-Printmagazine eine Sendung featuren, die auf RTL gesendet wird, so müsste in einer Edelman-Liste über die einflussreichsten Fernsehsender Arte über RTL stehen. Es kommt nicht nur auf die Masse der Links an, sondern dazu auf deren Qualität (Nebenschauplatz Google-Position/PR-Rank usw.).

 
Stellen wir uns nun die perfekte Liste vor, die einerseits die Verwurzelung in der Blogosphere, andererseits die Besucherzahlen erfasst und wertet, so wartet auf den PR-Unternehmer zuletzt – trotz idealer Liste der einflussreichsten Blogs – die grösste Hürde: Der Blogger himself, der trotz grossem Einfluss (hoher Position in welcher Charts auch immer) gar kein Interesse an Werbung hat (Nachtrag: Hat sich geändert im Laufe der Jahre). Gut, vielleicht möchte man nur lernen, wie man erfolgreich bloggt, um dieses Wissen an Unternehmen zu verkaufen. Man weiss es nicht genau…

 
Auf der anderen Seite möchte ich Google, Technorati, YouTube und Co. noch kurz daran erinnern, dass es nicht das Unternehmen ansich ist, das euch so gross gemacht hat, sondern eure Besucher. Schaut euch dieses Video täglich an und seid euch bewusst, dass es die Menschen sind, die eure Website mit Inhalten füllen und die Inhalte anderer Besucher anschauen. Ihr seid nichts ohne diese Menschen, die eurer programmierten Umgebung die Seele einhauchen.

Kommentare

  1. Ich verstehe nicht so ganz, was das Video soll. Ich meine, es ist nett. Es hat diese Einschlaf-Spieluhr-Musik im Hintergrund und zeigt fast 10 Minuten lang verschiedene Leute, wie sie Videoblogs und ähnliches betreiben. – Mir fehlt aber ehrlich gesagt ein wenig die Aussage.

  2. Ich bin generell auch kein Fan dieser Art von Videos (mehr von Trailern, Fun-Videos usw., die man ja auch auf YouTube und dergleichen findet), doch wird hiermit visuell als Zusammenschnitt verschiedenster Online-Videos die Tatsache umgesetzt, dass hinter den ganzen Inhalten – etwa von YouTube – echte Menschen stecken, die erst für den Erfolg sorgen.

  3. iPeg

    Es ist ziemlich tiefgründig, vor allem wenn man momentan die Web 2.0 Bewegung erkennt. Social Community und so. Da geht um viel Geld und viele Menschen. Brisante Kombination, immer. Das zieht Arschlöcher förmlich an.

  4. Die User 2.0 erschaffen das Web 2.0 – niemand sonst. Doch wo sollen die hin, wenn plötzlich die Kommerzwelle einsetzt? Bin gespannt auf den nächsten Trend – denn verkauft werden sollen die ja alle: als Klickvieh für die Werbewirtschaft …

  5. Den Vergleich mit Arte und RTL finde ich sehr, sehr einleuchtend. Verlinkung ist ein „schräges“ Merkmal für eine Top-Liste…

Schreibe einen Kommentar