Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

5 Kommentare

DSLR als Profi-Videokamera

Die Nikon D90 und die Canon EOD 5D Mark II kann bekannter Weise Videos aufnehmen. Der Videospezialist Redrock will nun aus diesen Kameras Profi-Filmkameras machen. Durch verschiedene Halterungen und Zubehör werden die DSLR-Kameras mit Schärfenachführung, Matte-Box und Schulterstück ausgerüstet.

Kommentare

  1. Naja, das stimmt ja so nun mal nicht. Er will er die Probleme einer Spiegelreflex (versuch die mal über längere Zeit ruhig zu halten oder gleichmässig zu schwenken) eindämmen. Um Aus den wirlich guten Spiegelreflex Kameras Profi-Filmkameras zu machen müssten Canon und Nikon per Firmwareupdate die manuellen Einstellungsmöglichkeiten auch dem Filmmodus zugänglich machen.

    Ansonsten gibt es nur schön verwackelte Aufnamen bei denen die Helligkeit hin und her springt. Ausserdem müsste die Lesegeschwindigkeit vom Chip deutlich erhöht werden, damit nicht alles was sich bewegt extrem Windschief daher kommt.
    Zur Zeit kann der Filmmodus für wirkliches Filmen nur bei ruhiger Kamera (Stativ) und wenig bis keiner schnellen Bewegung genutzt werden.

    Die kameras sehen zwar mit dem Redrock Zeug um einiges besser aus, und der Focus ist besser zu bedienen, am Problem mit dem „Rolling Shutter“ ändert das aber garnichts.

  2. Arkadius

    hmm, also ich habe mir das mal angeschaut und finde es lächerlich. Sorry, ich besitze die D90, es ist eine geniale DLSR, aber eben nur das. Die Filmfunktion ist ein Gimmick, aber sie ist in keinster weise dazu geeignet, um damit auch nur halbwegs „vernünftige“ Videos zu filmen.

  3. Marcel

    Man sollte auch die Ironie bedenken ;) Es ist doch selbstverständlich das eine DSLR niemals eine richtige Profi-Kamera ersetzen kann ;)

  4. Das würde ich so nicht sagen Marcel. Die Canon ist doch schon nah dran. 24p Modus, manuelle Kontrolle über mehr als nur den Focus und ein wenig die Form verändern und schon steht die den Kameras mit 35mm Adapter in nichts nach. Ist sogar eher noch besser da nicht von einem projezierten Bild abgefilmt wird. Und mit Kameras mit 35mm Adapter wurde schon mehr als ein Musikvideo, mehr als ein Film gedreht.

  5. Für „nur“ ein Gimmick eröffnet einem eine, natürlich etwas bewusstere Anwendung dieser technischen Möglichkeit einigen kreativen Spielraum.

    Ich finde dieses Video http://www.usa.canon.com/dlc/controller?act=GetArticleAct&articleID=2326 beweist das sehr gut.

Schreibe einen Kommentar