Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

34 Kommentare

Docma-Special

Photoshop-Guru wird man nicht, indem man sich selbst so nennt, sondern man kann nur von anderen Photoshop-Liebhabern als solcher verehrt und geehrt werden. Das ist natürlich nur meine persönliche Meinung und nach der gibt es in Deutschland nur einen Profi, der diese Bezeichnung verdient: Dr. Hans D. Baumann, besser bekannt als Doc Baumann.

Nicht erst seit dem Docma-Magazin ist Doc Baumann aktiv in der »Bildbearbeitungs-Szene« tätig. Schon in den Achtzigern hat er als DTP-Vorreiter sein Magazin Bikers News auf dem Mac mit PageMaker gestaltet. 1985 war das die erste deutsche Zeitschrift, die mit DTP arbeitete.

Ein Jahr später verfasste er ein Buch über die Dreharbeiten und den philosophischen sowie kirchengeschichtlichen Hintergrund von »Der Name der Rose«.

Unter Zeitdruck bereitete Doc Baumann dieses Buch mit DTP vor, um es dann auf einem der ersten Laserbelichter ausgeben zu lassen. »Der Film: Der Name der Rose« war damit nicht nur das erste Buch in Deutschland, das mit DTP entstand, sondern mit einer 100.000er-Auflage ein Bestseller.

Seine Erfahrungen mit der Buchproduktion wurden im Fachmagazin Page veröffentlicht. Unzählige Artikel in Page, MACup, Pablo, Digital Imaging, ComputerFoto, MacProfiler, PixelGuide, Chip Foto Video digital, Photographie und vielen weiteren Magazinen folgten. Seit 2003 hat Doc Baumann sein eigenes Bildbearbeitungsmagazin DOCMA auf dem Markt, das er zusammen mit Christoph Künne herausgibt.

Das Docma-Magazin erscheint leider nur viermal im Jahr und ist neben dem .psd-Magazin, mit dem ich meine ganz eigenen Erfahrungen gemacht habe, eines der wenigen Magazine, das sich mit dem Thema Photoshop beschäftigt.

Neben den Beiträgen in Fachmagazinen hat Doc Baumann zahlreiche Bücher geschrieben. Die aktuellen Werke können auf der Website zum Magazin begutachtet und bestellt werden. Bewundernswert ist da auch die Edition Docma, die später ähnlich einer Photoshop-Enzyklopädie ein ganzes Regal füllen wird. Die Basis-Reihe, deren Besonderheit es ist, in jedem Band ausschliesslich ein einziges Thema zu behandeln, besteht schon jetzt aus einem Dutzend Bücher.

Für mich ist diese Geschichte vorbildhaft. In Bezug auf Photoshop kann man kaum mehr erreichen. Es fehlt nur noch eine Sendung im TV, doch was nicht ist, kann ja noch kommen!