Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

4 Kommentare

Digital Erotic Art

The Digital Erotic Art of Tsubasa bietet eine ganz besondere Mischung aus Aktaufnahmen mit allerhand geschwungenen Accessoires. Das wirkt sehr futuristisch und Technik beladen.

Kommentare

  1. Ja, sehr skurril, irgendwie überladen. Wobei ich an der Qualität nicht meckern möchte – ist schon schick. Sogar sehr. Die Kombi aus Foto und massivem Einsatz von seltsamen Objekten ist interessant.
    Wieso nur müssen die Websites mancher Grafikdesigner aber so grässlich sein?

  2. Peter

    „The Digital Erotic Art of Tsubasa“ sollte wohl eher in „The Digital FETISH Art of Tsubasa“ unbenannt werden! ;)

    FULL ACK zum Thema Design der Seite, Jonny!

  3. Erinnert mich ein wenig an ganz frühe Werke von shadowness, einen bekannten deviantart-artist, der jetzt eine große Community führt.
    Die Sachen sind wirklich sehr alt, aber falls sich jmd dafür interessieren sollte:
    http://www.tapetykomputer.wabi.pl/shadowness01.php

Schreibe einen Kommentar