Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

10 Kommentare

Die Auflösung

Im Kino sieht man häufiger »Special Effects«, bei denen sich Gegenstände oder auch Menschen in ihre Bestandteile auflösen. Das solch ein Effekt nicht einfach so auf die Schnelle mit Photoshop umgesetzt werden kann, ist verständlich. Das Tutorial The Dissolving Face zeigt einen Versuch, wobei ich der Meinung bin, dass hier noch viel Nachbearbeitung nötig wäre. Eine halbwegs realistische Auflösung eines zuvor definierten Bereichs nur über Filter ist wohl unmöglich.

Kommentare

  1. … „dass hier noch viel Nachbearbeitung nötig wäre“ ist wirklich vorsichtig formuliert. Sieht irgendwie … aus!
    Frohes neues Jahr trotzdem!

  2. Carlo

    Der Ansatz ist nicht schlecht.
    Aber wie bereits beschrieben gehört zum Realismus noch einiges mehr. So sollten z.B. die bereits davon geflogenen Partikel nicht mehr auf dem Gesicht vorhanden sein. Man könnte also mit selbigem Pinsel in schwarz mit 70% Deckkraft die „Löcher“ erkenntlich machen.

  3. Hi leute,
    das sieht wirklich nich soo besonders aus…
    Aber ich hab das auch mal versucht.
    Ich hab den Link zum Bild oben in der URL eingegeben, dort könnt ihr euch es ja mal angucken und eure meinung dazu hier lassen.

    Bis die Tage, Marc.

  4. Maze

    Also gut ist was Anderes!
    Das sieht einfach nach überzeichnet aus, das Gesicht bleibt noch völlig intakt!

    Auf der „Photoshop Top Secret DVD“ ist eion recht gutes Tutorial, wobei selbst da noch Bedarf der Nachbearbeitung besteht!

  5. Maze: Taugen die DVDs was? Die Seite schaut ja ansich ganz gut aus.

  6. Maze

    Also ich muss sagen, Wunderwerke sind es nicht grad!

    Denn alles, was ich da gezeigt bekomme, finde ich auch auf youtube etc.

    Schau dir dochmal die Beispielfilme davon an!

    Gruß

  7. Die Videos kenn ich noch nicht, werd ich mir beizeiten mal anschauen.

    Also eher nicht empfehlenswert?

  8. ~~~d(o.o)b~~~

    Das Tutorial ist für`n … Naja… ;-P
    Aber die Aufgabenstellung ist interessant…
    Und sicherlich nicht leicht zu bewältigen…
    Ich habe mich da auch gestern einmal mit beschäftigt und es mit den Filtern „Störung hinzufügen“, „Windeffekt“, Masken und relativ viel Handarbeit probiert…
    Das Ergebnis kann man sich hier anschauen:
    http://img117.imageshack.us/img117/8333/faceaufloesungzf6.jpg
    Ãœberzeugt vielleicht nicht 100-prozentig, ist aber auf jeden Fall besser als das Ergebnis aus dem Tut… ;-P

    hAVE pHUN
    ~~~d(o.o)b~~~

    P.S. : Kriegst diese Woche noch Post von mir, Dirk… Versprochen… ;-)

  9. Sieht auf jeden Fall 1000x besser aus,… richtig gruselig mit dem Schädel. Ich glaube, ich tausche das Bild oben aus ;-)

    Post? Okay, immer her damit, solange es keine Rechnungen sind.

  10. ~~~d(o.o)b~~~

    Wobei man durchaus noch etwas grössere Partikel, sprich Hautfetzen hinzufügen kann… ;-)
    So wie hier:
    http://img206.imageshack.us/img206/5978/faceaufloesungpartikelfq4.jpg

    Meinetwegen kannst Du das Bild austauschen, aber wie ist das mit dem Copyright?…
    (Da wäre auch mal ein Artikel fällig – bei Google findet man ja schnell Material für solche Geschichten, aber sobald man etwas veröffentlichen will, hat man das Problem mit dem Copyright…)
    Vielleicht schreib` ich auch mal ein Tutorial dazu – die Basis-Schritte sind gar nicht mal so aufwändig…
    Aber die Details – wie etwa den Schädel da einzuarbeiten – sind natürlich vom Motiv abhängige Handarbeit und nicht einfach zu beschreiben…

    hAVE pHUN
    ~~~d(o.o)b~~~

    P.S. : Nee, keine Rechnung – geht um den Test… ;-)

Schreibe einen Kommentar