Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

Ein Kommentar

Blog erstellen mit Wix.com: So einfach startest du ein Weblog

Blog erstellen mit Wix.com: So einfach startest du ein Weblog

Als Webdesigner hört man öfters die Frage nach dem Homepage-Baukasten: ob der zum Start nicht ausreichen könnte? Und er kann; und das sogar annähernd perfekt. Eine einfache, kostengünstige Option, um Inhalte zu veröffentlichen und Designänderungen intuitiv vorzunehmen.

Wix.com ist mein Favorit in Bezug auf die “Do It Yourself”-Webbuilder. Zahlreiche Optionen, schnell erweiterbar, leicht in der Bedienung.

wix-blog2

Darum ist Wix als Blog eine gute Wahl:

  • Es wird ein Blog erstellt, das automatisch mobil-freundlich ist, also „responsive“ reagiert
  • Weitere Funktionen lassen sich kinderleicht einbauen. Wix hält dazu intelligente Themes bereit, die leicht über die speziellen Drag-and-Drop-Funktionen angepasst werden können
  • Erweiterte SEO Funktionen machen es leicht, einzelne Einträge für Suchmaschinen zu optimieren
  • Die Google Maps-App, wo wir in der „realen Welt“ zu finden sind
  • Natürlich gibt es auch eine Kontaktseite für Kunden, um mit Ihnen in Verbindung zu treten

Und damit haben wir die grundlegenden Features kennengelernt. Auch Tools für Marketing und Werbekampagnen, SEO Analytics und Google Adsense stehen bereit zur einfachen Integration.

Der leichte Start

Wix bietet uns mit Blog erstellen eine eigene Seite an. Nach „Jetzt starten“ und einer Anmeldung geht es über eine Auswahl der Homepage-Vorlagen speziell für Blogs weiter. Aber auch bei jedem anderen Theme lässt sich ein Blog dazu schalten. Gehe dazu auf den App-Markt und wähle den Easy SEO Blog an. Mit einem Klick auf „Hinzufügen“ wird der Blog auf einer neuen Seite angefügt. Die ersten Blog-Beiträge wurden als Dummy-Inhalte eingefügt und können durch Anklicken editiert werden.

wix-blog3

Besser sind nur die Blog-Features von Wix selbst. Auf der linken Seite steht dir über „Mein Blog“ eine komplette Blogverwaltung zur Seite. Die veröffentlichten Beiträge können aufgerufen und bearbeitet werden oder du kannst einen neuen Blogbeitrag hinzufügen, was mit der Eingabe des Titels und dem Text beginnt und um Kategorien und Schlagworte ergänzt werden kann.

Multimedial

Wurden die Inhalte geschrieben, so geht es an die multimedialen, zumeist visuellen Ergänzungen. Videos, Audio, Fotos und vieles mehr lassen sich dem Blog-Posts schnell und einfach zuordnen: das passende Navigationsmenü für die Medien liegt direkt über dem Bereich, in dem die Beiträge geschrieben werden. Über den Eintrag „Bild“ werden Fotos und Grafiken hoch geladen. Diese liegen dann im Bereich „Meine Bilder“ und könnten auch mehrfach eingesetzt werden. Und klar, auch verlinkte Fotos sind leicht umzusetzen.

wix-blog4

Wird stattdessen „Galerie“ angewählt, so führt der Weg über „Bilder hinzufügen“. Die Galerie muss also nur mit Aufnahmen gefüttert werden, den Rest macht der Homepage-Baukasten ganz von selbst. Über „Video“ wird ein Video eingefügt, wobei dazu die Eingabe eines Links, etwa auf ein YouTube-Video ausreicht. Auch Vimeo wird unterstützt. Praktisch ist die Suchfunktion nach Videos zum Thema. Aus den genannten Plattformen werden Videos gelistet und stehen per Klick zum Einbinden bereit.

wix-blog5

Absolut im Trend sind kurze Animationen, die hier über „Gif-Datei“ und dem riesigen Archiv von Giphy angeboten werden. Nach Eingabe eines Suchbegriffs erscheint die Auswahl, diese kann in einer Vorschau überprüft werden, um bei Gefallen eine Gif-Animation auszuwählen. Wer aus anderen Archiven Animationen oder Videos einbinden möchte, nutzt den Eintrag HTML.

Redaktionsplan

Ein Blog-Post kann sofort veröffentlicht werden: klar. Doch zur Planung der Inhalte über einen längeren Zeitraum steht die Funktion „Eintrag planen“ auf der rechten Seite unter der Vorschau. Es öffnet sich ein Kalender, in dem nicht nur Tag und Jahr der Veröffentlichung, sondern sogar Stunde und Minuten genaue Angaben ermöglichen, wann ein Beitrag erscheint. So können über einen längeren Zeitraum Inhalte vorproduziert werden, um die Veröffentlichungen zu garantieren und immer zur gewohnten Zeit zu ermöglichen.

wix-blog6

Großartige Inhalte schreiben

Die technische Seite ist geklärt und wird ja auch zum größten Teil von Wix abgenommen. Doch gute Inhalte entstehen noch nicht von alleine. Dazu brauchen wir Ruhe, um uns Gedanken zu machen und der Kreativität Raum zu geben. Hier kommen ein paar generelle Tipps für lesenswerte Inhalte:

  • Wer ist deine Zielgruppe? Wie ist das allgemeine Alter, das Einkommensniveau, der Hintergrund? Was machen Sie gerne? Was sind ihre Schmerzen? Und welche Lösungen werden dazu gesucht?
  • Welche Inhalte können wir also anbieten, um direkt zu helfen und um in Zukunft auch weiterhin als erste Anlaufstelle in Betracht gezogen zu werden und Besucher zurück kommen und gar zu Fans werden.
  • Etwas zu verschenken, freie Inhalte, kostenlose Downloads guter Inhalte sind immer ein guter Ansatz, um Besucher anzulocken.
  • Welche Keywords würde man selbst verwenden, wenn man nach dem Inhalt des Blogs sucht? Passe die Keywords deinen hochwertigen Inhalten an und Mensch und Suchmaschinen sind glücklich.

Und es gibt mehr

Leicht ist es möglich, den Blog mit den eigenen Social-Media-Kanälen zu verbinden. Und das spielt auch in den Bereich SEO rein. An dieser Stelle sei auf die neuen, erweiterten SEO-Optionen hingewiesen. So kann die URL für jeden Eintrag individuell angepasst werden, Meta-Titel und -Beschreibung werden pro Beitrag festgesetzt und auch der Meta-Titel für mobile Endgeräte kann verändert werden. Der Titel, der für die mobile Seite erscheint, lässt sich auf die optimale mobile Darstellung kürzen. Sehr praktisch. Und wer trotz der intuitiven Steuerung noch Fragen hat, schaut ins Hilfe-Zentrum, dem Forum oder den Tipps.

Fazit

Wix bietet uns mit seinem Homepage-Baukasten den wohl schnellsten Weg, um in wenigen Minuten eine eigene Website zu erstellen. Statt sich um eine Datenbank und die nötigen weiteren Voraussetzungen zu kümmern, konzentrieren wir uns weitaus schneller auf die Inhaltsproduktion. Updates, nicht funktionierende Plugins und Sicherheitslücken sind hier nicht unser Problem: die technische Seite wird ja stetig im Hintergrund vom Anbieter übernommen. Eine faszinierende Alternative also, wobei ein erster Test mehr Einblicke verschafft vom kinderleichten Umgang, wie ein noch so langer Bericht. Also auf, selbst ausprobieren!

Kommentare

  1. Hallo Dirk,

    das Thema Homepagebaukästen ist sehr interessant, aber bisher habe ich keinen gefunden, der den SEO Anforderungen standhält. Wobei SEO nicht immer die richtige Wortwahl ist, da dort bedeutend mehr reinfällt. Einfache Erstellung über einen Bausatz ja, sobald man Individualität haben möchte und das wird früher oder später passieren, stößt man bei solchen Baukästen an die Grenzen. Dazu lässt die Seitenladegeschwindigkeit oftmals zu wünschen übrig und gerade die ist heutzutage das A und O. Von HTML oder CSS, JavaScript Anpassungen ganz zu schweigen. Natürlich versuchen die Anbieter solcher Baukästen die Schwächen mit anderen Dingen auszugleichen. Wer wenig Budget hat und wenig Zeit die Webseite zu betreuen oder einfach nur eine Webseite benötigt (Verein oder Visitenkarte), für den sind solche Baukästen genau richtig.

    Viele Grüße
    André

Schreibe einen Kommentar