Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

3 Kommentare

ADAA 2007

Adobe Systems hat die Gewinner des siebten Adobe Design Achievement Awards (ADAA) bekannt gegeben. Der Design- und Film-Wettbewerb für Studenten zeichnet die talentiertesten Nachwuchs-Grafikdesigner, -Fotografen, -Illustratoren, -Bewegtbildgrafiker, -Filmemacher und -Computerkünstler von führenden Design- und Filmhochschulen weltweit aus. Mehr als 2.500 Studenten aus 30 Ländern traten mit den neuesten Adobe Produkten gegeneinander an.

Deutsche Preisträger
Gleich vier Teilnehmer aus Deutschland gehören zu den Siegern des internationalen Wettbewerbs. In der Kategorie Animation setzte sich Axel Broetje von der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig durch, Jörg Block von der Fachhochschule Hamburg überzeugte in der Kategorie Digital Illustration die Jury und in der Kategorie Motion Graphics gewannen Benjamin Stephan und Lutz Vogel von der Fachhochschule Augsburg. Zudem kamen Julia Bruns (Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt) und Michael Kai (Fachhochschule Dortmund) unter die Finalisten in der Kategorie Digital Photography. Zu den Finalisten in der Kategorie Interactive and Web Design zählte auch Florian Jennett von der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main.

»Der Adobe Design Achievement Award ist ein wichtiger Teil unseres Engagements im Bildungsbereich«, sagt Rainer Siebert, Business Development Manager Education für Zentraleuropa. »Hier haben Studierende aus dem kreativen Bereich die Möglichkeit sich mit Teilnehmern aus aller Welt zu messen und Kontakte zu international anerkannten Kreativprofis zu knüpfen. Der grosse Erfolg der Gewinner und Finalisten aus dem deutschsprachigen Raum hat gezeigt, dass wir uns auch im Kreativbereich nicht verstecken müssen.«

Attraktive Preise und Chancen
Alle Finalisten wurden zur Preisverleihung nach San Francisco eingeladen und nahmen ausserdem an einer Tour durch verschiedene Studios teil. Zum Programm gehören auch attraktive Praktikumsplätze und die Gelegenheit, die Projekte während des Jahres auszustellen. Die Gewinner der einzelnen Kategorien erhielten eine Auswahl von Adobe-Produkten und einen Sachpreis im Wert von 5.000 US Dollar.

Alle Gewinner im Überblick
Im Rahmen einer Gala im de Young Museum in San Francisco Anfang August wurden Nachwuchskräfte in neun Kategorien für ihre Leistungen ausgezeichnet:

Kategorie Animation Gewinner: Axel Broetje von der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig; Finalisten: Johnny Kelly vom Royal College of Art in London und Sean Monahan vom Minneapolis College of Art und Design (Minnesota).
 

Kategorie Digital Illustration Gewinner: Jörg Block von der Fachhochschule Hamburg; Finalisten: Aaron Kapor, Ricardo Beltran, Yuri Chung und Kevin Wong vom Art Center College of Design in Pasadena (Californien) und Cristian Zuzunaga und Peter Smith vom Royal College of Art.
 

Kategorie Digital Photographie Gewinner: Sean Teegarden vom Art Center College of Design in Pasadena (Californien); Finalisten: Julia Bruns von der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt und Michael Kai von der Dortmunder Fachhochschule.
 

Kategorie Interactive and Web Design Gewinner: Kyle Phillips vom Minneapolis College of Art and Design (Minnesota); Finalisten: Carolin Horn vom Massachusetts College of Art in Boston, Florian Jennett von der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main und William Ismael vom Art Center College of Design in Pasadena (Californien).
 

Kategorie Live Action Gewinner: Sean Dekkers vom Rochester Institute of Technology in Rochester, New York; Finalisten: Marcos Ceravolo von der Film School Vancouver und James Sutton von der Coventry Universitys School of Art and Design in England.
 

Kategorie Environmental Graphics and Packaging Gewinner: Po-Yun Jack Wang vom California College of the Arts in San Francisco; Finalisten: Julie Tinker von der School of Visual Arts in New York und Gertrude Wong vom George Brown College in Toronto (Kanada).
 

Kategorie Motion Graphics Gewinner: Benjamin Stephan und Lutz Vogel von der Fachhochschule Augsburg; Finalisten: Jarratt Moody vom Savannah College of Art and Design in Savannah (Georgia) und Justin Schrader vom Rochester Institute of Technology, New York.
 

Kategorie Print Design Multi-Page Gewinner: Aaron Kapor vom Art Center College of Design in Pasadena (Californien); Finalisten: Sung-Ho Bae von der Keimyung Universität in Südkorea und Sarah Cooper und Nina Gorfer von der School of Design and Crafts an der Göteborg Universität in Schweden.
 

Kategorie Print Design Single Page Gewinner: Soo Jin An von der Kookmin Universität in Südkorea; Finalisten: Christian Eggenberger von der Fachhochschule Zürich (Schweiz) und Tyler Lang von der Ringling School of Arts and Design in Sarasota, Florida.
 

Die Gewinner-Projekte sind unter adobe.com/education/adaa/winners zu sehen. Entscheidendes Kriterium bei der Auswahl waren Originalität und Effektivität in der Kommunikation der Projektziele.

Kommentare

  1. Jonny

    Sind schon schöne Sachen dabei. Insbesondere für Freelancer ist so ein Award sicherlich ne schöne Sache zwecks Portfolio-Auffrischung oder nem fetten „Ich hab Gewonnen! Ich rule Photoshop“-Banner auf der eigenen Seite :)

  2. I am looking for college to study fine art.Do you offer this course in your college. What are the details required.

Schreibe einen Kommentar