Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

16 Kommentare

15.000 Ebenen und 1.7 Gigabyte

Ein Bild der Superlative hat Bert Monroy da gestaltet. Es ist 3 x 1 Meter groß, bringt 1.7 Gigabyte auf die Waage, es stecken 2000 Arbeitsstunden drin und 15.000 übereinander gestapelte Ebenen. Das stolze Werk ist in 50 einzelne Dokumente aufgeteilt und kann mit 500 Alpha-Kanäle sowie 250,000 Pfade für die Grundformen aufwarten. Das Kunstwerk (und hier kommt Kunst wirklich von Können) zeigt ein Panorama der Station »Damen« der Chicago Transit Authority. Adobe Illustrator wurde für die Grundformen verwendet, sowie für die Gebäude der Skyline. Vor so einer Arbeit kann man nur den Hut ziehen. Respekt!
 

Station Damen

 

P.S. Wer meint, dass dieser Ausschnitt schon beeindruckend ist, sollte sich schnellstens das gesamte Kunstwerk ansehen. Hier werden nur etwa 1/10tel der Gesamtfläche gezeigt.

P.P.S. Jetzt sehe ich gerade beim wunderbaren Spreeblick, dass dieser Tipp, den ich per eMail bekommen habe, dort schon gestern gezeigt wurde. Ich habe nicht abgeschrieben und sogar selber von Inch auf Meter umgerechnet *stolz*. Was ich aber sagen wollte: In den Kommentaren von Spreeblick werden weitere Links zu ähnlichen Kunstwerken genannt, wie etwa dieses Bild von Venedig.
 

Kommentare

  1. Beeindruckend das Bild, wirklich.
    Ich frage mich nur, wer solch ein Bild in Auftrag gibt, denn dass sind ja schon ein paar Stunden Investition… :))

    PS: Nettes Redesign, das Formular hat mich ob seiner Formatierung irritiert, weil man zweimal hinsehen muss, bis man einmal sieht, wo man was eintragen kann. Mir persönlich wäre da etwas mehr Usability lieber.

  2. Das Redesign ist noch nicht vollendet. Da muss noch viel verfeinert werden. Das ist jetzt aber mal die Grundlage!

  3. Pete

    Im Titel ist von 14.000 Ebenen die Rede, im Text und auf der Seite des Herrn Monroy werden 15.000 erwaehnt.
    Wo genau liegt hier der Fehler? (Ich kenne mich mit diesem ganzen PS-Gedoehns nicht aus, da ich keine Zeit habe, mich einige Semester damit zu befassen)

  4. Ach, so schwer ist Photoshop gar nicht. Das war übrigens nur ein Tippfehler.

  5. California

    … wo kann man sich das runterladen .. also die ps dateien :)

    einfach nur … beeindruckend

    PS: die seite hat was .. obwohl ich mich erschrocken habe .. irgendwie hab ich den ajax trend verpasst .. mal in der bibo ein buch suchen

  6. Coole Aktion. Wer so viel Zeit hat, Respekt

  7. Multi

    wow, endlich attraktiver!
    Heute morgen beim Frühstück habe ich gedacht, daß das Layout Deiner „alten“ Seite ja relativ schlicht ist und siehe da – schau ich heute rein, haut mich dieser Anblick um! Großartig und vielen Dank für die zahlreichen und interessanten Info’s zu PhotoShop und drum herum, die ich schon seit ECHT laaanger Zeit verfolge!

    Rock’on

  8. Hey, DANKE für die lieben Kommentare! Das braucht man manchmal!

  9. @Dirk: Danke für die Info, hatte ich mir schon gedacht. Mach weiter so, sieht auf alle Fälle besser und persönlicher aus als vorher.

    Zur Frage:
    Wer gibt so viel Geld für einen solchen Auftrag aus,
    oder hat das jemand lange Weile?

  10. Du musst das auch mal so sehen, dass dieser Künstler JETZT auf lange Zeit genug Aufträge bekommt. Sein Können hat er der Welt bewiesen. Wenn er, wie bei einem Hobby, jeden Tag ein wenig dran gearbeitet hat, dann war das wohl nicht so schimm. ich bin nie über 200 Ebenen hinaus gekommen, und da war die Kiste schon laaaangsam. Was der wohl für Technik nutzt?

  11. Jan

    Für den hat sich die Arbeit auf jeden Fall gelohnt, der hat erstmal genug arbeit für die nächste Zeit!
    Zu den Ebenen: er hat das alles ja auch in 50 Dateien gemacht, das ergibt also nur noch 300 Ebenen pro Datei und ich denk mal mit einem G5 oder ähnlichem bekommt man das schon ganz gut hin!

  12. Hallo!

    Ich bin beeindruckt!

    @Dirk: Das neue Design finde ich übrigens toll.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Edlinger

  13. alexander jakab

    heftig …. selbst wenn es auf mehrere files aufgeteilt ist – würd mich mal interessieren was er für nen rechner verwendet hat .. bei dementsprechender ebenzahl (

  14. Heiko Kothhöfer

    Vielleicht bin ich zu blöd, aber wo ist der Downloadlink?

  15. Es gibt da leider keine Download-Möglichkeit.

  16. Nervengift

    Es waren 15.000 (FÃœNFZEHNTAUSEND!!!) Ebenen. Der absolute Wahnsinn!!!

Schreibe einen Kommentar