Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

15 Kommentare

Echte Filter

Die Idee, Filter wie Weichzeichnen, Verflüssigen oder Kunststofffolie mit Menschen und einigen Accessoires in Szene zu setzen, ist wirklich genial. Echte Filter bildlich erklärt. Die Website bietet übrigens auch sonst echt sehenswertes Fotomaterial.

Kommentare

  1. Echt genial. Man muss sich nur was einfallen lassen!

  2. ~~~d(o.o)b~~~

    W O W ! ! !

    hAVE pHUN
    ~~~d(o.o)b~~~

  3. Herr Buchta rockt.

    Hab mal eine Ausstellung von dem gesehen, sehr genial. Ein wenig krank aber sehr genial :-)

  4. mir ist zwar schleierhaft warum die dame für solche aufnahmen jetzt unbedingt nackt sein musste, finde die idee aber ansonsten echt gelungen :)

  5. Frank

    Naja, die Umsetzung haut mich jez nicht gerade vom Hocker

  6. Isnogud

    Das wirkt alles sehr „gewollt“ und ist dazu noch schlecht umgesetzt. Von der Anmutung her eher schlechte Plattencover einer Metalband.:)

    Dann schon lieber das Original: http://www.floriasigismondi.com

  7. hy

    schließe mich „jens“ an.
    zumahl mir hier solangsam etwas zu viel haut gezeigt wird…
    nein ich bin kein pfarrer.

    :)

  8. Peter

    Also die Bilder zum Thema Photoshop haben mir schon ein Schmunzeln aufs Gesicht gezaubert!
    Die restlichen Bilder sind teilweise recht schockierend. Das meine ich im positiven Sinn! Sehr ansprechend, meinen Geschmack trifft es!

    Bei H.R.Giger sind auch obszöne Bilder zu sehen aber dort wird es als „Kunst“ bezeichnet…

  9. 1.) Bei H.R.Giger gehörts ins Konzept. Auch wenn Kunst meiner künstlerisch eher Bescheidenen Meinung nach, eher frei von jeglichen Konzepten ist.
    2.) Zuviel Haut ist mir demzufolge auch prinzipiell egal.
    3.) Ich betrachte auch diese Bilder eher als Kunst, da dort bestimmt kein kommerzieller Kundenorientierter Gedanke hintersteht – ausser eben Nackte Haut zu zeigen und damit vermeintlich „gute“ Kunst zu liefern. Eben das finde ich ja so schade. Die Idee als solche stimmt einfach und hätte das nicht zwangsläufig nötig gehabt…

    just my 2 cent;)

  10. Bernd

    Tolle Idee und Umsetzung. Die „nackte Haut“ ist ebenfalls genial; sie sorgt für eine weite Verbreitung der Bilder und für sehr viel Diskussionsstoff !!

  11. Peter

    *rechtgeb* ;)

  12. Mustafa

    Lol ich habe erst „Echte Flitzer“ gelesen, weil ich zuerst auf die Nackte geguckt hatte…

  13. Dirk

    ich kann mich mit sonen bildern nicht anfreunden. absolut ekelhaft diese seite, die du hier verbreitest;

    http://212.227.201.236/engelszunge/einzelfoto.php?foto=flesh_and_blood/05.JPG&hoehe=624

  14. Also das Bild hebst du jetzt hervor ;-)

    Leider können viele Künstler nur noch mit solchen Schockthemen Aufmerksamkeit erlangen… Man verwendet das als Stilmittel, um von den Medien bemerkt zu werden… ein Thema für sich…

  15. Naja, da muss ich jetzt den anderen jetzt zustimmen. Ich hab zwar generell überhaupt kein Problem mit nackter Haut, allerdings trägt sie in diesem Fall überhaupt nicht zu den Bildern bei. Das mag vielleicht zum Stil des Künstlers gehören, wenn ich mir so die anderen Bilder ansehe, aber mir fehlt der Zusammenhang mit dem Konzept dieser Bildreihe. Hauptsache nackt, oder wie?

Schreibe einen Kommentar