Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

10 Kommentare

Was ist ein NuLOOQ?

Mit NuLOOQ stellte Logitech schon vor längerer Zeit ein kurioses Eingabegerät vor, das mir allerdings erst jetzt aufgefallen ist. Vor allem Creative Suite 2 Anwendern möchte es die Bedienung erleichtern. Der NuLOOQ Navigator ist ein kleiner Knopf mit einem Klick-Wheel, wie man es vom iPod her kennt. Durch kreisende Bewegungen lässt sich damit scrollen, um zum Beispiel die Werkzeugintensität in Photoshop einzustellen. Weiter kann man den unteren Teil des Knopfes drehen, um etwa ein Werkzeug aufzurufen.

Ohne Software reagiert Photoshop nicht, weshalb zuvor das NuLOOQ tooldial installiert werden muss. Mit einem Klick lässt sich dann ein Menü aufrufen, wo man mit der Maus einen von acht zuvor festgelegten Befehlen auswählt. Die Software läuft unter Mac OS X. Zusammen mit der Hardware kostet NuLOOQ 149,99 Dollar.

Kommentare

  1. Peter

    Da finde ich das „Optimus Keyboard“ aber viel interessanter!

    http://www.artlebedev.com/portfolio/optimus/

  2. Da habe ich auch schon drüber berichtet! Leider ist das nur ein Design-Projekt. Man kann es noch nicht kaufen!

  3. Harald

    Naja, hoffen wir einfach das sie das „End of 2006“ einhalten für das Optimus. :)

  4. Paul

    Eine superschnelle optische/ Laser Gaming Mouse dürfte für Photoshop ausreichen.
    Mit NuLOOQ müsste man sich ja wieder total umgewöhnen.

  5. motor313

    ich halte den preis für total übertrieben. für 150$ kaufe ich mir lieber eine psp oder einen neuen ipod und schwöre weiterhin auf die kombination keyboard + maus + wacom tablet.

  6. Jonas

    Weiß zufällig jemand, ob bzw. wann NuLooq nach Deutschland kommt? Ich finde das Gerät nämlich sehr sinnvoll und würde durchaus eins kaufen wollen.

  7. Bastian Wurdack

    das optimus keyboard wäre wirklich was, doch abzuwarten ist der preis..

  8. Cosmo

    http://www.griffintechnology.com/products/powermate/ da gibt es ein ähnliches Produkt, ist a bisserl günstiger

  9. Also mit den entsprechenden Keyboard Shortcuts ist man doch schon schnell genug in Photoshop, da muss man sich kein komisches Eingabegeraet fuer 150 Dollar kaufen, der Preis ist wirklich total uebertrieben.

    Greetz

  10. Bastian Wurdack

    ich bedien nur viele programme und somit auch so viele shortcuts, kennst ja das sprichwort mit dem wald und den bäumen ;)

Schreibe einen Kommentar