Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

Keine Kommentare

Tipp: Der eigene 3D-Film mit Blender

Tipp: Der eigene 3D-Film mit Blender

Review-Übersicht

Inhalt
10
Aufmachung
9
Preis
8.5
9.2

Rating

Eigene 3D-Animationsfilme zu erschaffen: das kann eine spannende Aufgabe sein! Möglich wird das dank dem Video-Training Der eigene 3D-Film mit Blender.

Hier wird ein Projekt wirklich Schritt für Schritt angelegt: perfekt für den Einsteiger! Zunächst geht es hier um die Planung: also die Geschichte, dem ersten Konzept. Daraus ergibt sich das Storyboard.

Ist Blender eingerichtet, so wird die Filmkulisse entworfen. Im Beispiel geht es um Grasbüschel, Bäume und Steine.

Wichtig ist die Entstehung der Charaktere, sowie deren Gesichtsausdrücke, die mit mit Shape-Keys umgesetzt werden.

Dann geht es auch schon an die verschiedenen Filmszenen in Blender. In einem eigenen Kapitel werden die Kameras erklärt. Ist das geschafft, steht der ersten Animation nichts mehr im Wege.

Auch wie Filmszenen ausgeleuchtet werden und zum Rendering und Compositing sehen wir so einige Videos.

Ist der Film im Kasten, so wird noch ein Filmtitel gestaltet und es folgt die Postproduktion mit Blender, wo etwa Musik und Soundeffekte hinzugefügt werden.

Der eigene 3D-Film mit Blender kostet 49,90 Euro, hat eine Spielzeit von 10 Stunden, läuft unter Windows, Mac, Linux und iOS und ist im Rheinwerk Verlag erschienen (ISBN 978-3-8362-4241-7).