Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

52 Kommentare

Schnelles Schärfen

Wer Fotos schnell scharfzeichnen möchte, sollte einmal diese Aktion testen:

scharfzeichnen.atn CS2/CS3
scharfzeichnen-ps7.atn Für ältere Photoshop-Versionen
scharfzeichnen-bigpic.atn Für große Bilder über 1900 x 1900 Pixel.

Ich habe eine Kombination aus folgenden Methoden zur Schärfung gewählt:

1. Unscharf maskieren der Helligkeitswerte im LAB-Modus
2. Verringern der gefürchteten »Halos«, also Überzeichnungen, durch den selektiven Weichzeichner und Störungen reduzieren
3. Schärfen mit Hochpass-Filter und »Überlagern« im RGB-Modus
4. Schatten und Highlights angleichen durch die Füllmethoden »Negativ multiplizieren« und »Ausschluss«
5. Aufhellen der Konturen mit einer Kombination von Konturenwerte finden, Sättigung verringern, Umkehren und »Umgekehrt multiplizieren«.

Eine Aktion laden Sie in der Aktionen-Palette. Falls dieses Fenster nicht geöffnet ist, klicken Sie im Menü auf »Fenster ↔ Aktionen«. Klicken Sie da auf den kleinen, schwarzen Pfeil oben rechts. In der geöffneten Liste können Sie verschiedene Aktionen in Bezug auf die Aktionen durchführen. Entscheiden Sie sich für »Aktionen laden…«, um der aktuellen Auswahl eine weitere Aktion hinzuzufügen, oder für »Aktionen ersetzen«, um die aktuelle Auswahl durch eine andere Aktion zu ersetzen.

Zwei Bilder zum Testen: Unscharfes-Beispiel 1 | Unscharfes-Beispiel 2

P.S. Ist der Effekt zu schwach, lässt man die Aktion zweimal ablaufen. Sollte die Aktion »Halos« erzeugen, etwa bei einem Objekt vor einfarbigen Hintergrund, dann erstellt man eine Maske über »Ebene ↔ Ebenenmaske ↔ Alles einblenden« und sprüht mit schwarzer Farbe, dem Pinsel-Werkzeug und einer kleinen Pinselvorgabe über die betroffenen Kanten.
 

Kommentare

  1. Habe ich auch grad ausprobiert klappt super. Klasse Trick

  2. Frank Schuster

    Hallo,

    super Beitrag für schönere Grafiken. Toll gemacht.
    Frank

Schreibe einen Kommentar