Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

9 Kommentare

Portfolios

Rene von Nerdcore entdeckt als alter Grafiker immer wieder interessante Portfolios, von denen ich euch ein, zwei vorstellen möchte: Ray Caesar erstellt schaurig-schöne Werke. Die Stimmung ist durchweg zum Gruseln. Dazu passt sehr schön der Stil von Alberto Cerriteno, der allerdings eher mystische Collagen erstellt. Auch hydro74.com ist einen Blick wert.
 

Kommentare

  1. plexynote

    Boah – die Ray-Caesar-Modelle sind ja Renderings… Wie zum Teufel kriegt man denn so einen kranken Teint hin?

    Die Seite von Cerriteno fand ich erst so lala, aber als ich dann den Design-Part entdeckt habe, bin ich doch blass vor Ehrfurcht geworden – der Mann ist sehr vielfältig, wie’s scheint.

    Danke für die beiden Tipps!

  2. ELLOCO

    Alle 3 Pages sind vom kreativen Inhalt atemberaubend! Mein Favorit in dem Fall „Hydro74“ -> Wahnsinns Portfolio
    Thx4Links….

  3. Mike

    deprimierend gut…

  4. Alex [Berlin]

    Hier scheint es mehrere mit dem Namen Alex zu geben, also bin ick jetzt der Alex aus Berlin….(das erstmal dazu)
    @Mike kann ich nur sagen: Du triffst es auf den Punkt Junge. Es ist unglaublich wie viel gute Leute es gibt.
    Etwas beruhigend ist, dass diese Leute Weltspitze sind, was man anhand der Kundenliste ja sehen kann.
    Ansonsten super Links, bitte mehr davon… Achso hab auch einen, weiß ja nich ob der schon bekannt ist.
    http://www.goodbrush.com
    Gruß Alex

  5. Mike

    Ja gerade wenn man selbst noch am Anfang steht und liest wie jung diese Leute zum Teil sind und wie lange sie schon dabei sind, macht man sich schon seine Gedanken. Ich würde mich jetzt nicht als schlecht einstufen, aber eben auch lange nicht so herausragend…

    Aber wer gibts sich schon gerne mit Mittelmäßigkeit zufrieden? Da bleibt nur lernen, lernen, lernen auch wenn es viel Zeit frisst…

  6. plexynote

    „wie jung diese Leute …sind“?
    Kollege Caesar ist immerhin schon 47.
    Und 34 (Cerriteno) würde ich auch nicht unbedingt als jung bezeichnen.

    Will sagen: die haben auch schon ein paar Jahre Berufserfahrung auf dem Buckel. Und Art-Director wird man ja auch nur selten, wenn man als Jungspund frisch von der Uni kommt.

    Aber ich gebe Dir recht „lernen, lernen und nochmals lernen“ ist – wie schon Lenin so treffend bemerkte – schon mal ein guter Anfang… ;-)

  7. Mike

    War auch jetzt nicht auf die beiden Artits bezogen, aber sieh dir zB mal http://www.sugarrhyme.com/ an.
    Der Typ is keine 21 Jahre und unfassbar gut. Und schau dich mal in diversen Foren um, was da Leute die keine 25 sind zum Teil schon abliefern ist echt wahnsinn…

  8. Man muss nicht unbedingt alt sein, um tolle Designs oder Bild abzuliefern. Ich will zwar nicht angeben, aber ich würde meine Bilder für einen Dreizehnjährigen schon als gut einstufen. Also hätte ich noch 12 Jahre Zeit um meine Techniken noch zu verfeinern. Wer sich überzeugen will:

    http://www.deviantart.com/deviation/47585435/

    http://www.deviantart.com/deviation/49015670/

    http://www.deviantart.com/download/47493255/

  9. yoyo

    @ Xelar saubere arbeit unbedingt dranbleiben und später dann mal eine entsprechende ausbildung machen um nach erlernen von techniken usw. zum schwierigsten teil als herausragender grafiker dem eigenen profil ( stil) zu kommen.
    Und diesen muss ich den obigen illustratoren und grafikern bestätigen.

Schreibe einen Kommentar