Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

Ein Kommentar

Photoshop Elements auf Photoshop CS4-Niveau bringen

Photoshop Elements bietet natürlich nicht alle Funktionen des großen Bruders an. Und wenn man die Preise vergleicht, sollte sich da auch eine große Kluft auftun, die man allerdings mit einer dünnen Hängebrücke überwinden kann. Denn nicht alle fehlenden Funktionen wurden auch wirklich aus der Software entfernt. Es gibt undokumentierte Optionen, versteckt, aber dennoch im Programmcode enthalten.

Adobe Photoshop Elements erweitern

Hier setzt Elements+ an. Die Erweiterung sammelt zahlreiche Features, die normalerweise fehlen, in der Effekte-Palette. Einfach installieren und schon wird die wahre Macht von Elements freigeschaltet, wie etwa auch die Gradationskurven und der Kanalmixer.

Smart-Objekte oder Smartfilter anlegen und verwalten, Pfade, Vektormasken, Ebenen-Optionen, Text-Funktionen, Hilfslinien, Auswahlen – all diese Bereiche werden ergänzt. Und das für unter 9,00 Euro. So günstig bohrt man mit Elements+ Photoshop Elements auf. Übrigens: Es gibt Windows- und Mac-Versionen und auf der Website kann man zahlreiche Anleitungen entdecken.

Kommentare

  1. MartS

    Ist ganz schön krass, für wie wenig Geld man fast die Power von Photoshop CS erreichen kann. Danke für den Tipp.

Schreibe einen Kommentar