Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

6 Kommentare

Immer mehr Weblogs

Mir ist beim Besuch der Website zum Docma-Magazin aufgefallen, dass die Jungs jetzt so etwas wie ein Weblog haben: Das DOCMAprint-Blog. Mit »Informationen über das Drucken, das damit verbundene Farbmanagement und die vielfältigen Möglichkeiten, Drucke auf den unterschiedlichsten Papieren und Folien auszugeben«. Ich schreibe »so etwas wie ein Weblog«, da zwar Blog dran steht, aber ein RSS-Feed, eine Kommentarfunktion und auch die automatisch gesetzten Trackbacks fehlen. Eine weitere Eigenschaft der Weblogs ist nicht gegeben, und zwar das die Einträge umgekehrt chronologisch sortiert werden. Es werden also gute Inhalte unter falschem Label präsentiert.

Da ist das Addison-Wesley-Blog viel besser dran, denn da läuft WordPress im Hintergund, und damit kann man kaum etwas falsch machen. Kommentare sind willkommen, was erfreulich und für ein Corporate-Blog nicht selbstverständlich ist. Wenn man sich die Inhalte anschaut, geht es natürlich um die Produkte aus dem Hause Addison-Wesley. Interessant sind vor allem die kostenlosen Video-Tutorials, die auch mal zum Partner Video2Brain führen. Dazu sei angemerkt: Lasst doch die Pflicht-Registration weg. Das ist eine Hürde, die zahlreiche an den Produkten interessierte Kunden aufhält. Bei Galileo Design und auch bei den Trainings auf peachpit.com geht es doch auch.

Das Addison-Wesley-Blog bietet desweiteren Hintergrundberichte und Interviews. Sehr schön. Die Blogroll zu den Weblogs eurer Autoren passt da auch gut rein. Ich bin gespannt, wie sich das noch entwickeln wird.
 

Kommentare

  1. steve

    Ich finde die erzwungene Registration auch nicht gut. Das bingt nur dem Unternehmen etwas, nicht aber dem Kunden. Ich möchte die Produkte kennen lernen und eine DVD kaufen, doch welche? Also schaue ich mir die kostenlosen Videos an und treffe meine Entscheidung. und wenn das Registrieren nur eine Minute dauert: Da hätte ich mir ja schon ein Video anschauen können! Aber sonst eine gute Sache!!

  2. Die Videos von Video2Brain laufen bei mir übrigens ohne Probleme, allerdings hatte ich mich bestimmt schon mal registriert. Wie ist eure Erfahrung?

  3. Oscar

    Von den 32 Gratis-Videos benötigen nur 17 einen Anmeldung bzw. man muss sich ja nur 1mal anmelden. Warum das Video2Brain so regelt, weiß wohl niemand. Aber echt schnell sind sie schon und gut auch!

  4. video2brain hat übrigens auch ein Blog: blog.video2brain.com sogar ein „echtes“ mit RSS-Feed und Kommentarfunktion ;-)

  5. Hallo liebe Leute auf diesem Thread,
    wir haben mehr als eine Stunde qualitativ hocherwertigen Trainingsinhalt ohne jede Form der Registrierung frei verfügbar online. Wenn man den Rest der 2.5 Stunden sehen will, dann braucht man nur seine email-Adresse anzugeben und ist schon registriert. Unter dem Menüpunkt Videos gibt es zudem noch sehr viele weitere Videos ohne jede Form der Registrierung.
    Wenn wir schon mit anderen verglichen werden, dann bitte auch die Dauer und Qualität der komplett registrierungsfreien Inhalte vergleichen.
    Lieber Gruß,
    Gerhard

  6. Also die Qualität und Länge eurer kostenlosen Videos steht gar nicht zur Diskussion – da sind wir einfach froh, dass ihr diesen Einblick erlaubt.

    Nur die Registrierung, die hilft dem Unternehmen zumeist mehr als dem Kunden. Allerdings ist die Angabe der Mail-Adresse hierbei eine recht gute „Investition“, wenn man das Gebotene kennt. ;-)

Schreibe einen Kommentar