Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

Ein Kommentar

Im Rahmen bleiben

Sicherlich hört man ab und an vom Partner die Worte: „Es sollte im Rahmen bleiben“. Und natürlich ist das richtig. Zwar nicht, wenn es um die Ausgaben für die Fotoausrüstung geht, aber gewiss bei Fotos. Denn ein natürlicher Rahmen kann einem Bild das „gewisse Etwas“ verleihen.

Ein gutes Auge, um den »natürlichen Rahmen« zu entdecken, ist hierbei die einzige Voraussetzung. Und Rahmen bekommt man fast überall geboten. Sofort und leicht erkennbar ist zum Beispiel ein Fenster, aus dem eine Frau heraus schaut. Der Mensch und das Fenstern bilden zusammen das gerahmte Motiv. Auch wenn der Mensch alleine vielleicht nicht ganz so interessant und einfach zu alltäglich wäre, so ist die Komposition mit einem alten, rustikalen Fenster sicher eine Aufnahme wert.

Aber auch die Natur rahmt Motive ein. Wenn man etwa aus einer Höhle heraus fotografiert, fassen die Steine das Foto ein. Genauso Bäume, die von der Seite und von oben in das Foto ragen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Schon eine einfache Collage könnte in Photoshop auch nachträglich für eine solche Umrahmung sorgen. Auf der Website der digital Photography School wird beschrieben, welche Wirkung ein solcher Rahmen haben kann.

Kommentare

  1. manne

    hammer cool. danke für die tipps.

Schreibe einen Kommentar