Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

20 Kommentare

Hyperrealistische Katze

Ein wenig zeichnen, dann kolorieren, ein paar Details sowie Lichteffekte dazu und schon hat man ein süsses Kächen gezeichnet. Ganz so einfach ist es natürlich nicht, doch beim 2D Hyperrealistic Cat Project kann man diese Schritte verfolgen, staunen und vielleicht sogar einmal selbst probieren.

Kommentare

  1. freefly

    mietzekatze?
    (der musste jetzt sein!)

    p.s: woran erkennt man ein echtes talent? antwort: er/sie kann auch ohne photoshop:
    http://www.youtube.com/watch?v=eFV9-RuVYRU

  2. Ist übrigens die neue Kitekat Katze (www.kitekat.de) – früher hatten die eine eher comic-artige, wie noch auf http://www.kitekat.com

  3. Besserwisser

    freefly, woran erkennt man jemanden der meint, in MS Paint zu zeichnen sei schwierig?

    Er kennt die Leute der Demoszene nicht, die früher alle Bilder Pixel für Pixel zeichneten.

  4. Ich habe mit DPaint auf dem Amiga angefangen: Da hatten wir höchstens 256 Farben. Hat auch für coole Ergebnisse gereicht…

  5. freefly

    Ich habe nie behauptet das das schwierig sei. Ich finde es dennoch ungewöhnlich und beeindruckend wie ins unseren Tagen jemand für ein solches Projekt auf MS Paint zurückgreift und ganze ohne – sicherlich tolle – Features ein solches Bild aus dem nichts erschaffen kann. Oder?

  6. @ freefly: Ist ja auch stark, doch für manche alten Hasen halt ein alter Hut. Ein Generationskonflikt, oder so ;-)

  7. Ist ja unglaublich. Da muss man ja direkt seine Katze vermehrt mit Kitekat füttern.

  8. freefly

    @ Dirk: Generationskonflikt? (Ich bin doch nicht 16 ;) )
    Zugegeben: Als Designer bin ich kein Urgestein, aber ganz unbedarft nun auch nicht gerade ;)
    Nuja – jedem sein Werkzeug (Immerhin sage ich nicht „Tool“, oder noch schlimmer: „App“)

    Auf jeden Fall Danke an Dirk für den Beitrag – die mietzekatze erinnert mich an meinen roten stubentiger ;)

  9. Heute morgen habe ich eine Blutspur von der Garten- zur Katzentür, zur Treppe, zum Arbeitszimmer und zum Bürosessel verfolgt, auf dem mein Kater lag. *schocking* Aber Katzen sind hart, der rennt nach der nächtlichen Rauferei schon wieder rum.

  10. Pepexx

    Schon seltsam – alle die hier gähnen und von alten Amiga-Zeiten etc. reden – die kenn ich alle nicht.
    Keiner von denen ist mir je mit einem ähnlichen Bild, wie das der Katze hier aufgefallen (und ich treibe mich nicht gerade wenig auf Photoshop-seiten rum)

    Aber wahrscheinlich doch ein Generationskonflikt, denn ich komme sogar noch aus der Generation vor den coolen Amiga-Kiddies…. :-)

    Trotzdem ein saustarkes Bild. Das muss man dem Ersteller lassen.

  11. Muss

    Schon schön anzusehen. Wenn man bedenkt, dass die alten Meister meist solch realistische Bilder gemalt haben, mit einfacheren Mitteln, dann ist das trotzdem beeindruckend.

  12. Meikell

    Ist ja wirklich toll!
    Aber … warum nimmt man da nicht einfach ein Foto, fragt defätistisch
    Meikell

  13. Ben

    Tja, gute Frage Meikell, vielleicht weil die zu Kamera scheu sind? *g* Oder weil der Künstler es einfach kann? Ein schöner Beitrag, Dirk! BTW: Super-Blog!!

  14. JamJam

    Wenn man den Text auf der Seite des Tutorials liest erfährt man, dass sich der Zeichner und seine Truppe wohl erstmal viele Gedanken gemacht haben, ob Foto oder hyperrealistisches Bild. Aber der Kunde wollte halt ne Katze die auch lächelt, also haben sie wohl das Bild genommen. Man hätte zwar auch mit Photoshop eine fotografierte Katze zum Lächeln bringen können, aber vielleicht schindet das so mehr Eindruck (-;

  15. Rockhausen

    Dazu nur folgendes:

    As a photo-realist painter, I have often been asked why I don’t just take a photograph.Good question, when you consider my paintings look like photographs. Well, for one thing, I’m not a photographer. To me, it is not the destination that is important—it is the journey.
    The incredible challenge of recreating reality is my motivation. — Bert Monroy

  16. Karl

    Wouldn’t call that ‚hyperrealistic‘ because it’s quite obvious it is not.. nevertheless it’s good artwork.

  17. Yes, it looks more 3D-generated, but it is more realistic, than everything i can do with Photoshop, so it`s really a good work, like you say!

  18. Katrin

    Wow.. ich bin mächtig beeindruckt.. die Katze sieht echt megaklasse aus.. würd ich sofort bei mir aufnehmen.. *g*
    Wirklich super..

Schreibe einen Kommentar