Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

Keine Kommentare

Grußkarten mit Photoshop erstellen

Grußkarten mit Photoshop erstellen

Neben der klassischen Fotobearbeitung biete Photoshop auch die Möglichkeit, individuelle Grußkarten zu erstellen. Dafür wird sogar eine eigene Funktion angeboten. Und diese funktioniert sogar in der kostengünstigen Version Photoshop Elements für Anfänger.

werbung

Die ersten Schritte

Zuerst solltet ihr alle Bilder in Photoshop öffnen, die ihr in eurer selbst erstellten Grußkarte verwenden wollt. Habt ihr das erledigt findet ihr die Grußkarten-Funktion in dem Reiter Erstellen unter Grußkarte. Dort werdet ihr zunächst einmal aufgefordert die Größe und das Thema eurer Grußkarte festzulegen. Durch die Auswahl „mit ausgewählten Bildern automatisch füllen“ fügt Photoshop alle Bilder, die ihr vorher ausgesucht habt, in die Grußkarte ein.

fotoideen2

Eine Karte ganz nach euren Vorstellungen erstellen

Danach geht es an die Gestaltung der Karte. Zuerst gilt es ein passendes Design für eure Grußkarte auszuwählen. Neben den klassischen Designs die Photoshop standardmäßig auf Lager hat, findet man im Internet auch zahlreiche kostenlose Vorlagen zum downloaden. Nahezu zu jedem Anlass ein passende Layout. Dann geht es an das betexten der Karte.

Achtet hier besonders darauf, dass die Schrift auf der Karte gut lesbar ist. Vermeidet schlechte Lesbarkeit durch eine ausreichend große Schrift und eine klare farbliche Unterscheidung zum Hintergrund. Mit Hilfe des Auswahl- und des Verschieben-Werkzeugs könnt ihr mit der Position der einzelnen Elemente experimentieren und euer ideales Design zusammenstellen.

Wichtiges zum Drucken der Karte

Wenn ihr mit eurer Karte zufrieden seid, geht es ans ausdrucken. Für eine kleine Auflage ist ein guter heimischer Drucker natürlich völlig ausreichend. Sollte es sich hingegen mal um eine Einladungskarte für eine große Feierlichkeit handeln ist es meistens kostengünstiger eine Karte bei einer Onlinedruckerei anfertigen zu lassen. Dadurch spart ihr Kosten und könnte euch sicher sein, dass eure Karten in einer guten Qualität gedruckt werden. Besonders praktisch dabei ist, dass Photoshop bestimmte Formatvorgaben bereitstellt, die auch von den Online-Druckereien genutzt werden.

fotoideen3

Einen Anbieter, der sich speziell auf das Drucken von Karten spezialisiert hat findet ihr beispielsweise hier. Eine andere Möglichkeit eure Karten an den Mann oder die Frau zu bekommen ist das Versenden per E-Mail. Das spart nicht nur Geld und Zeit sondern schont auch noch die Umwelt. Um sicherzugehen, dass auch jeder eurer Gäste die Karte korrekt angezeigt bekommt bietet sich in diesem Fall eine Abspeicherung der Grußkarte im PDF-Format an. Wählt einfach bei Speichervorgang als Format „Photoshop PDF“ aus. Und nun viel Spaß beim Entwerfen eurer eigenen Grußkarte.

[Dies ist eine Werbeanzeige. Sie unterstützt unsere Arbeit, um das Blog am Leben zu erhalten und alle Kosten abzugleichen.]