Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

39 Kommentare

Gerüchteküche: Photoshop CS3

Think Secret ist mal wieder einen Schritt weiter und hat bereits jetzt bemerkenswerte Einzelheiten zu Photoshop CS3 und daneben zu zwei völlig neuen Produkten in Erfahrung gebracht. Die Namen der Neuen: Adobe Acrobat 3D und das mysteriöse Adobe Full Frame.

Mit der nächsten Version von Photoshop soll es eine Standard- und eine Premium-Version geben. Manche professionelle Werkzeuge, wie etwa Vanishing Point 2, der verbesserte Fluchtpunktfilter für perspektivische Arbeiten, den Adobe mit der Version CS2 eingeführt hat, werden nur in der Luxusausgabe enthalten sein. Andere Features wie Camera Raw 4 bekommt man angeblich mit beiden Versionen. Weiterhin soll die CS3-Version für die verlustfreie Bildbearbeitung optimiert sein. Tablet-Nutzer wird es freuen, dass Photoshop CS3 einige der Features mitbringt, die Corel für Painter entworfen hat, dem Meister der Pinselstrich-Illusion. Der Export zu CAD-Anwendungen, neue Maß- und Skalierwerkzeuge sowie eine verbesserte RAW-Performance gehören zu den weiteren Highlights.

Während zu Photoshop CS3 relativ viele Daten bekannt wurden, sind die Informationen über Acrobat 3D noch dürftig. Die Software soll die 3D-Funktionen von Acrobat 7 erweitern und CAD-Anwender ansprechen. Der Preis wird etwa bei 1000 US-Dollar liegen. über Adobe Full Frame sind laut Think Secret keine Einzelheiten bekannt.

Eine Download-Möglichkeit der CS3-Beta findet man hier. Dazu gibt es noch eine kleine Übersicht der neuen Features in CS3 und CS3 Videos.

Kommentare

  1. Simon Schulz

    Auf die Premium-Version von CS3 freue ich mich ganz besonders.
    Also hoffen wir, dass Adobe in die nächste Version, etwas mehr verbesserte Features einbaut, als in CS2.

    Andererseits hoffe ich auch, dass sie endlich mal die Schutzmechanismen gegenüber Crackern verbessern.
    Ich als Käufer kann es immer nur traurig mitansehen, wie sich andere Leute mit der gecrackten Version schmücken.

    Also in diesem Sinne,
    Scare

  2. Ben

    @Simon. Ne Ne Ne, immer diese cracker. Ziehen sich einfach Software aus dem Netz, wobei doch eigentlich jeder Student oder Schüler die kosten für die Lizenz locker aus der Portokasse zahlt. Tip an dich:“Mal übern Tellerrand schauen, RICH BOY“ Wie kann so ignorant und Moralisch sein. PS: Ich schau mich um und kann nur denken, die Welt ist voller dummer Menschen! :-)

  3. Also Photoshop CS2 gibt es für Studenten auch schon sehr günstig!
    z.B. http://www.educheck.de/shop/shop110671-2550.cfm

    Und es handelt sich hierbei schliesslich um super Sowtware für die viele Menschen arbeiten mussten. Also Cracken ist echt nicht die feine englische Art. Und wer jetzt einfach nur ein bissl Bildbearbeitung machen möchte ohne Geld auszugeben kann ich immernoch Gimp nehmen!

  4. toni

    ich sehe das so:

    die leute die photoshop cracken und es für privat benutzen haben meißtens eh nichts aufm kasten – die leute, die später professionell damit arbeiten, werden es sich früher oder später ganz sicher kaufen. die sind dann an ps gewöhnt.

    ich würde sogar so weit gehen und sagen, wenn es nicht so einfach wäre ps zu cracken, wären sie jetzt nicht marktführer.

    gruß,
    toni

  5. der paul

    Nee, wirklich.
    Du bist echt der Meinung, dass auch Studenten und Schüler sich die Vollversion für 300 € holen sollten? Und dann am besten noch einmal im Jahr das Update auf die neue Version? Das ist doch Quark…
    Sicherlich würde kein einziger von den Nicht-Profis, die PS aus dem Netz ziehen, eine Vollversion kaufen, in diesem Sinne geht Adobe kein Cent verloren.
    Und diejenigen, die gerne möchten aber nicht können, werden spätestens wenn sie mit ihren Arbeiten Geld verdienen möchten, dazu gezwungen sein, sich die Original Version zu kaufen.
    Aber andererseits: Wenn Adobe tatsächlich mal eine Nicht-Crackbare Version herausbringt und damit viele viele User dazu zwingt auf Open-Source, wie GIMP, umzusteigen, werden diese sich sicherlich, wenn sie sich einmal an GIMP gewöhnt haben, nicht die Mühe machen und PS Original kaufen. Adobe würde sich damit sozusagen selbst in den Schwanz beißen, weil die Anzahl der Kunden, die vor dem Kauf schoneinmal mit einer gecrackten Version von PS gearbeitet haben und durch die gezeigte Leistung überzeugt wurden sinken würde.

    Ich habe meine inzwischen ansehnlichen Fähigkeiten speziell im Bereich der digitalen Fotobearbeitung komplett auf nicht auf mich lizenzierten Versionen erarbeitet (über mehrere Jahre). Und erst jetzt bin ich wirklich ein Adobe Kunde. Dank der Cracker hat Adobe Geld verdient. Und nicht trotz…

    Du bist frustriert weil du dir mit ansehen musst wie dein teuer gekauftes Programm von jedem Arsch der nix drauf hat (natürlich im Gegensatz zu dir, denn du scheinst ja nicht nur zur finanziellen Elite zu gehören…) umsonst genuntzt wird. Das kann ich verstehen.
    Und ich habe Mitgefühl mit dir.

  6. Rudi

    Ich sehe das genauso. Es soll auch Leute geben, die nicht Student oder Schüler sind und somit nicht die Möglichkeit haben, an die günstige Version zu kommen. PS kostet nicht umsonst so viel, aber es gibt genügend, die das Programm brauchen, aber die finanziellen Mittel dafür nicht haben. Wenn man Ps für eine Ausbildung voraussetzt, kann man nicht von einem Schüler erwarten, die Creative Suite original erworben zu haben, zumal in der Ausbildung auch Kopien zu Verfügung gestellt bekommt.
    Und ich wette, dass die Leute, die sich hier beschweren illegal Musik und Videos aus dem Netz saugen, aber das stört wiederum nicht.
    Denn dafür müssen andere wieder mehr bezahlen und der Schaden ist größer! Weitaus größer.

  7. Jo

    Ich freu mich drauf! Ich hoffe, dass es dann auch eine Universal Software ist oder noch besser, so entwickelt ist, dass sie dann ohne Emulation auf den neuen Intel-Macs läuft! Is billiger und besser! Fänd ich echt klasse!

  8. Jopi

    Ja mei!
    Wie soll das denn weitergehen?

    1: Ich habe gerade alle URLs aufgelöst von den Kandidaten, die hier zugeben, Raubkopien von Adobe Photoshop genutzt zu haben.

    2: Strafanzeige gegen UNBEKANNT ist schon gestellt. Also: Je nach ISP wird euch in den nächsten 2-3 Wochen entweder ein Bußgeldbescheid ins Haus flattern oder es dreut ein Hausbesuch von der zuständigen Staatsanwaltschaft.

    An alle Leser dieses blogs! Schaut, wie ruhig es wird um die „Bekenner“. Sie sind Straftäter, sonst nichst. Und wenn es ungemütlich wird, werden sie ganz still oder werden ganz still gemacht (meistens letzteres). Also, gebt acht! Kauft die Software, die Ihr nutzt! Sonst geht es euch bald wie den Verbrechern, denen jetzt der harte Arm des Gesetzes ins Genick greift.

  9. Hans Wurst

    Ihr habt echt alle nen schaden..ich weiß mein post wird innerhalb von 3 mins gelöscht aber sagt mir mal einen schüler der das geld mal eben aufbringen soll und fast jede schule fordert das man das hat…selber ein auf dicke hose machen ihr seit lächerlich und komm du nicht mit deinen strafanzeige und so lol…mal sehen was passiert wenn die bullen vor deiner tür stehen… achja stimmt ja raubkopierer werden härter als Kinderschänder beschtraft^^

  10. Uuups!

    Es ist einfach eine Tatsache, dass die Software, die sich knacken lässt die gößte Verbreitung findet und damit langfristig die besten Geschäfte macht.
    Bei der neuesten Version von Quark-Express hat sich doch wieder gezeigt, was passiert, wenn man zu früh Geld für Programme ausgibt. Mir ist von Quark tatsächlich (nachdem ich das Update gekauft hatte) geraten worden, die aktuelle Beta-Version zu installieren, weil die ausgelieferte Version fehlerhaft sei. Ich sehe nichts verwerfliches darin, ein Produkt ausgiebig zu testen bevor ich Geld dafür ausgebe.

  11. juwie1

    Ich finde es lustig, was die Leute hier für Kommentare ablassen.
    Ich sitze ganz weit weg in Südamerika und nutze nur!! gecrackte software.

    Ich sehe es nicht ein, für ein Produkt soviel Geld auszugeben, da ich zumal Student bin und auf jeden Pfennig achten muss

  12. freund

    hihi ihr lustigen Papnasen. Ehrlich gesagt habe ich bisher jede PS version gecrackt, PS7, PS Cs und natuerlich Cs2, habe mir sogar ps6 ganz spaet nochmal runtergeladen, damit ich die gecrackte sammelung voll habe. sowas bloedes, ist doch nicht so schwer auf die adobe seite zu gehen sich die 30 tage tryout zu holen und sie zu cracken. nur weil ein paar Windeltraeger dass nicht hinbekommen muessten sie gleich rumweinen. ich wuerde mich richtig aergern wenn ich ueber 800 Euren fuer det PS ausgegeben hatte. naja bei mir waeren es villeicht auch 4000 gesparte.

    liebe gruesse aus Japan

  13. hannes

    jaja die cs3… ;)

  14. artist

    Nachdem ich den Blog gelesen habe fühle ich mich gezwungen auch meinen Senf zum cracken dazuzugeben.
    Ich arbeite seit Photoshop 5 mit dem herausragenden Adobe Produkt. Also noch nicht so lange, wie manch anderer hier ;)
    Aber auch ich habe mir damals, als ich damit anfing mein PS gecrackt. Aber mein Gedanke ist der:
    Nachdem die 30Tage Testversion ausgelaufen ist, hat man noch nicht wirklich genug drauf (vorausgesetzt man kennt das Programm dann wirklich erst 30 Tage und hat nicht 24/7 vorm Rechner gesessen), um sich für einen Kauf zu entscheiden. Also: cracken und wenn mans gut findet nicht nur aus Anstand kaufen! Wie oben schon gesagt wurde, kaufen sich auf jeden Fall die, die prof. damit arbeiten PS früher oder später.
    Wenn ich lange darüber nachdenke, komme ich sogar auf den Gedanken, daß die großen Softwarehäuser sogar darauf vertrauen könnten, daß es viele „cracker“ gibt. Wenn diese sich an das Programm gewöhnt haben und später selbständig arbeiten brauchen sie das Progamm sowieso.
    Wenn sie zu einem Unternehmen gehen und eine PS-Lizenz dort nicht vorhanden sein sollte (unvorstellbar!), dann werden sie darauf drängen es zu kaufen. Also was soll die ganze Aufregung?

    So. Das hat gut getan.

    Wenn man die Programme nicht kauft, leiden die user auf längere Sicht nur selbst darunter. Also – buy it!

    Danke!

  15. Und wenn man die guten Umsatzzahlen von Adobe betrachtet kann man sehen, dass es dem Unternehmen nicht schadet… die verdienen von Jahr zu Jahr mehr… ein sehr erfolgreiches Unternehmen und mit dem Kauf von Macromedia in vielen Bereichen konkurrenzlos!

  16. Josef

    Ich find´s blöd wie locker manche mit dem Thema gekrackter, besser gesagt gestohlener !! Software umgehen. Würde es die ehrlichen Käufer nicht geben wäre das Produkt nur Schrott. Die Typen, die gestohlene Profi – Software verwenden sind die gleichen die den Eltern das Geld aus der Tasche klauen und auch im Supermarkt mal was mitgehen lassen … also seid bitte nicht stolz darauf was Ihr tut, schämt Euch lieber in Eurem Versteck.

  17. Kay

    Also ich werde mir CS3 auf jedenfall kaufen, nicht zuletzt, weil ich es auch professionell nutzen will.

    @Josef: Versuch doch mal, weniger zu schimpfen und stattdessen deine Position damit zu stärken, dass du auf die Argumente, deiner Vorredner mal eingehst (die ja teilweise durchaus verständlich erschienen) und vielleicht sogar ein paar eigene Argumente anbringst.
    Ich finde es erstaunlich wie einseitig die Diskussion ist. Können hier nur die Leute, die für gecrackte Versionen sind, ihre Meinung vernünftig vertreten?

  18. Reloop

    Also – auch ich habe PS anfänglich in gecrackter Form verwendet – ansonsten wäre ich nie zu einem Adobe-Produkt gekommen.

    Damals: Ich lade mir doch keine 30-Tage Demo runter, wo ich sowieso weiß, dass ich mir es nie leisten kann. Wozu testen und sich anfreunden, wenn man es dann doch eh nie haben kann. Also gecrackte Version her, seine Skills in Ruhe aufbauen, die ersten kleinen Aufträge machen.

    Heute: habe erkannt, dass ich mit PS gut zurecht komme, es für meine Selbstständigkeit ein wichtiger Bestandteil ist – und mir – für mich selbstverständlich und heute auch leistbar – eine lizensierte Version gekauft und seit dem treuer Käufer/User von Adobe/Macromedia und Co..

    Aber den Einstieg eben machen die meisten über „illegale“ Versionen. In einer 30Tage Demo lernt man nichts, oder einfach mal ein paar hunderter hinblättern war für mich nicht drinnen damals (war auch kein Student, Schüler, wo ich einen Preisvorzug gehabt hätte…)

    Und es stimmt tatsächlich – Adobe hat bis zu einem gewissen Grad auch etwas davon, dass es auch unter der Hand verbreitet wird. Sogar Microsoft hat in einer Aussendung zum Teil zugegeben, dass die Verbreitung von Win heute durch Raubkopierer einen nicht zu unterschätzenden Anteil hat(te) (denn diese User kauf(t)en sich dann auch u.a. zumindest Zusatzprodukte/Software).

    Man darf auch nicht vergessen – steigen alle auf Gimp um – dann wird dieses immer weiter und weiter entwickelt, wenn sich die Nachfrage verstärkt – eines Tages heißt es dann „wozu PS, nimm doch gleich Gimp – genauso gut ?!“.

    Also ich denke, der oftmalige Einstieg über ne schwarze Version ist zwar nicht begrüßenswert (und auch für den Hersteller bis zu einem gewissen Teil geschäftsschädigend), aber einfach drüberfahren über solche User ist zu einfach und zu klein gedacht. Man denke nur an diverse CMS und Co. – früher sündhaft teuer und schwer zu bekommen. Also hat sich die OS-Gemeinde etabliert und Joomla und Co. lassen heutzutage grüßen. Die damaligen Softwarenfirmen – heute kämpfen sie um Verluste und ihren Bestand.

    Adobe hat gute Chancen, wenn es seine Produkte besser absichert, aber nur wenn auch die Preise oder zumindest der Einstieg erleichtert wird zukünftig. Solange es da keine Erleichterung gibt, wird die „dunkle Seite der Macht“ bestand haben.

    Zu der Aussage – die Cracker können eh nix damit anfangen: ich kann mich gut an zwei Freunde erinnern – der eine mit reicher Familie und Grundkapital und kauft sich Software-Bundle. Und beginnt seine Arbeit damit – paar Visitenkarten und Fotomontagen für die Familie und Pseudo-IT-Firmen. Der andere crackte und arbeitete im Hinterzimmer sozusagen an Cd-Covers, Flyers, Layouts und Illustrationen und ist heute damit ebenfalls selbstständig (und ebenfalls mittlerweile treuer Adobe-Kunde geworden). Möchte damit sagen, dass qualitativ überhaupt kein Unterschied zwischen schwarzen Schafen und ehrlichen Käufern liegt. Nicht mal annähernd.

    Ich bin heute auch gegen Cracker und auch gegen MP3-Sauger, weil die ruinieren nicht nur die Firmen-Gewinne und auch Künstler, sondern kosten auch Arbeitsplätze. Aber einfach nur dastehen und schimpfen über die Cracker ist zu naiv und einfach. Wenn das Produkt/Preis-Leistungs-Verhältnis passt und es zumindestens verbilligte Light-Versionen für den Einsteiger geben würde, kann man sowas gut kontrollieren und gewinnbringend vermarkten. Aber der Gedankenansatz vieler Leute – den Zugang von Software ist über das finanzielle Grundkapital abhängig – ist völlig falsch und selbstzerstörerisch.

  19. eve

    Ich lese immer nur „wenn die gecrackt wird..
    als ob das noch Zeit braucht?
    Die ist doch längst (wie so manches) bereits im Betastadium schon gecrackt. Siehe p2p, http://ftp..

    Der Meinung Cracker können damit nichts anfangen kann ich nicht beipflichten. Es gibt genug Cracker, die mehrere skills haben.

  20. Als ich in meinem Inneren die Zuneigung zur Fotografie spürte, lag der Gedanke zur anschließenden Bildbearbeitung in der Luft. Also musste ein Programm her; und zwar Photoshop.
    Da ich schon begeisterter Musikzieher bin, lag nun auch die Versuchung nahe, sich das Programm zu ziehen – genauer gesagt lag sie einen kurzen scroll in meinem download prog entfernt –
    Ich bin noch so jung, dass ich als potentieller Käufer bzw. legaler Erwerber von Photosho CS im Grunde genommen gar nicht in Frage kommen würde, da ich es mir eh nicht gekauft hätte. Dennn 20 Euro Taschengeld reichen da nunmal nicht.
    Die gecrackte Version läuft perfekt und ich komme mitllerweile so gut mit PS zurecht, dass ich schon alles damit anstellen kann. Für mich sehe ich diese Entwicklung nur positiv, da Bildbearbeitung mein Ding ist und ich auch später mal in dieser Branche arbeiten möchte.
    An dieser Stelle muss man aber auch differenzieren.
    Der eine crackt sich das Programm, weil er es als eine Herrausforderung ansieht und es anschließlich demonstrativ ins Netz stellt. Dieser aber wird nie mit Photoshop arbeiten. Zu voll ist sein Hirn mit Dos-Befehlen und auch seine Interesse liegt eben nur im Cracken dieser Programme. Dieser Typus wird mal später Ihre PCs reparieren, Viren ins Netz stellen oder Antivirus progs entwerfen.
    Der andere ist fotobegeistert und interessiert sich wahnsinnig für Bildbearbeitung. Ist dieser noch ein Schlitzohr, lädt er sich das vom Typus 1 ins Netz gestellte prog auf die Festplatte und installiert es. —-Ich lese in diesem Forum immer nur von Crackern—-Der fotobeigeisterte Cracker muss überhaupt kein Hintergrundwissen übers Programmieren haben, da Typus1 ein eigenes Programm schreibt, das dem fotofreak, der wirklich nur einen click machen muss, die Seriennummer generiert. -copy-paste- und fertig
    Soviel dazu…
    Würde ich später Bildbearbeitungsprofi werden, und video tutorials verkaufen, würde ich es sicherlich legal erwerben; denn wenn man mit einem gecrackten Programm Geld verdient, hört der Spaß auf…
    d.h. Im Grunde genommen, geht Adobe duch die illegalen Versionen nicht wirklich Geld durch die Finger… es profitieren höchstens Hobbynutzer von diesem Programm…
    Wer weiß wie es in ein paar Jahren mit der pc Brache aussieht und es muss sich erst noch herrausstellen, wie lange dieser fun noch möglich ist… Soweit ich mich informiert habe, sieht es da für Cracker endgültig düster aus… Da die Pc mehr und mehr kontrolliert werden – und das schon im Herstellungsprozess- So wird z.B ab 2007 kein Rechner mehr mit analogem Audioausgang HERGESTELLT oder die pcs haben vom Fließband an einen eingebauten Code, der dir nut bestimmte Sachen erlaubt. Dies möchte z. B die Filmindustrie durchsetzen; denn mit Photoshop arbeitet jeder 10te aber Filme schaut jeder…und damit ist in der Filmbranche ein demnach höherer Prozentsatz illegal erworben…
    undsoweiterundsoweiterundsoweiterundsoweiter

    Hasta la vista… Soy de Espana

  21. Hank

    WAS? Counter Strike 3 kommt!?! OLEEOLEOLEEE!!
    Ach $hit, seit Steam kann man das ja nicht mehr cracken…

    lol

  22. Ganz kurz zu illegalen PS-Kopien:

    – Ich bin weder Schüler noch Student.
    – Ich habe PS CS legal für 350 € erworben ( PS 6.0 + Upgrade)
    – Ich habe gerade – wegen einer neuen Kamera – aktualisiert auf CS2
    – CS 3 interessiert mich und ich werde es – wenn’s nicht zu teuer wird – als Premium-Version erwerben…

    Zu CS3:
    Ich habe es seit ca 3 Tagen als Beta. Ich muss mich noch einwenig einarbeiten. Ich halte es aber durchaus für recht interessant und leistungsstark. Auf der Suche nach Infos zu neuen Features bin ich hier gelandet.

    LG

  23. PSler

    Und was sagt ihr, wenn eure Werke, die ihr als Urheber mit PS erstellt hab geklaut werden. Seht ihr es da dann auch so locker?
    „Ach mein PS ist geklaut, dann macht es mir auch nichts aus wenn meine Bilder geklaut und unerlaubt veröffentlicht werden“, oder wie?
    Leider wird das viel zu oft als Kavaliersdelikt angesehen.

  24. leser

    Eine sehr interessante Debatte bis jetzt…

    Einen Kommentar will ich mir dennoch erlauben.
    Egal ob gesetzlich erlaubt oder moralisch gerechtfertigt…
    Leute, die auch Programme cracken wird es wohl immer geben. Genauso wie solche, die diese Cracks nutzen.
    Eine Diskussion über „Kavaliersdelikt oder Kriminalität“ ist also ziemlich wirklichkeitsfremd.

    Von demher müsste das ganze eher in die Richtung gehen, WIE schwer man es sinnvollerweise diesen Leuten machen sollte…
    … und technisch machen kann.
    Ich könnte mir vorstellen, dass sich der finanzielle Aufwand für eine besonders ausgefeilte Sicherung der executable mit EVENTUELLEN Mehreinnahmen auch nicht rechnet…
    AUCH weil, wie oben erörtert, mehr Schutz langfristig nicht zu mehr (zahlenden) Kunden führen MUSS – und wahrscheinlich auch wird.

    Auf einem anderen Blatt steht wieder die scheinbar beschlossene digitale Beschattung der Weltbevölkerung.
    Abgesehen von Kriminalitätsaspekt werden sich das die Kunden auch nur mittelfristig bieten lassen.
    Es gibt ja auch noch den Mac… und Linux…

  25. Knight

    Auch ich möchte noch was hinzufügen.

    Das was Ihr als Cracken nennt ist bloß eine verbreitete SN einzugeben, das hat nichts mit cracken zu tun.

    Ich arbeite neben dem Studium als Admin und Webmaster für eine katholische Begegnungsstätte.Und machte Sylvester 2005/2006 Bilder einer Veranstaltung die dort stattfand.
    Die Bilder sollten am Ende in eine Slidshow eingebunden werden und an die Leute für 10 € verkauft werden.
    Als man den Leuten am Tisch das angeboten hat, nekam ich mit unter sowas zuhören.
    “ Nö laß mal, mein Kollege hat das schon bestellt , ich mach mir von Ihm eine Kopie“

    Erst wenn man selbst durch Illegale Kopien Geld verliert wird einen bewußt wie schädigend das ist.

    Knight

  26. hilflos

    was haltet Ihr denn dann von Aufgabenstellungen wie „mit Photoshop bearbeiten“ oder „als PSD abgeben“?

    Wenn ich in meiner Ausbildung oder von Bekannten Studierenden solche Arbeitsanweisungen an Berufsschule und Uni/Hochschule zu hören bekomme, drängt sich mir doch stark der Verdacht auf, dass die einfach davon ausgehen, dass eh jeder Photoshop hat.

    Und ich behaupte auch sie haben recht. aber keiner hats gekauft. Denn selbst die Studentenversion (die im übrigen gar nicht so leicht bei Adobe zu bekommen ist, von wegen erforderliche Nachweise und der ganze scheiss) kostet mich fast ein Monatsgehalt.

    Und selbst wenn ich mal so nett wäre und eine Version kaufen würde, dann ist die eh nach spätestens einem Jahr wieder veraltet. So macht das doch keinen Spass.

  27. karl Orf

    hi leuts,

    ich bin der Meinung Photoshop sollte man sich schon kaufen, wenn man es sich leisten kann. Die andere Seite ist, das Adobe sich auch, eigentlich gerade durch die gecrackten Versionen dumm und dämlich verdient. Denn Bücher und Lernvideos gehen ja wech wie warme Semmeln, (so schlimm war es ja noch nie). Die meisten Kunden sind ja wohl laut Statistik die mit der nicht ganz legalen Version. Warum sollten die jetzt die Software so schützen das man sich die nur noch kaufen kann. Dann macht Adobe bestimmt nasse.

    greetz

  28. Tobias

    Wann wird CS3 veröffentlicht ?

  29. @ Tobias: Mitte März war meine letzte Info!

  30. Tobias

    Danke für die schnelle Antwort

  31. also, ich glaube sowas wie 100% kopiersicherheit gibt es nich und wenn es sowas gibt, dann 2 wochen, dann hat irgendein experte das ding gecrackt und 2 wochen später weiss es die ganze welt…

  32. Also eine Lösung für Raubkobieschutz wäre doch die wie der schon bei Führerschein CD´s wie z. B. der von meiner Fahrschule.
    Ich schaue mir die CD an und denke „Wozu diese ganzen Linien?“

    Ich habe demnach das verfolgt und im Internet herausgestellt das bisher noch keiner diesen Kopierschutz umgehen konnte.

  33. woo bekommeee ich Photoshop CS3 gratis das kostet ja uber 1000€

  34. Ich habe mir die CS3 Extended Vollversion für 129,- Euro geholt… bzw. die CS2, die ich dann kostenlos upgraden kann… bemerkenswert. checkt mal http://www.unimall.de … da habe ich es her, bin allerdings auch noch Student! Habe den link in meinen Namen eingebaut…

  35. …man man man…ihr habt ja alle n Ei am wandern…mal ehrlich, wen interessiert der ganze scheiss? Selbst wenn jemand ne Raubkopie von Software, Musik, Film oder sonstwas hat/benutzt schadet dies niemandem! Alle Argumente dafür wurden hier ziemlich konkret aufgeführt. Und alle die sich so dermaßen gegen Cracks & Patches aussprechen gehen bestimmt auch zum pinkeln aus der Dusche! Ihr seid bestimmt auch der Meinung jeder sollte unbedingt Wasser sparen, weil die armen kleinen Kinder in Afrika nix zu trinken haben. Klebt doch am besten ab sofort auf all eure Essensreste ne Briefmarke und schickt diese dann in dritte Welt Länder…das hilft bestimmt die Welt zu verbessern! Oder besser noch, schickt den ganzen Kram direkt zu Adobe, 20th Centuri, MGM, Microsoft, Apple und Konsorten…denn die haben´s nötig…die leiten das dann bestimmt weiter in Ihre ganzen Fabriken, in denen kleine Kinder von irgendwelchen Giftstoffen blind werden bei Herstellung deren Produkte. Wenn einer genug Geld hat, dann sind´s ja wohl die großen; denn sonst wären die ja nicht GROSS! Cracken, Patchen saugen ist einzig und allein nur deswegen Kacke, weil man beim Kauf immer ne schicke DVD HÃœlle, Cover etc dabei bekommt ohne sich vorher noch alles selbst zu drucken, basteln usw. Ich persönlich kaufe zwar lieber Original, jedoch soll doch einfach jeder machen was er will…anstatt sich in die Hose zu machen weil irgendwo, irgendwer ne Kopie von irgendwas hat. Ich kann patchen, cracken, raubkopien nur befürworten und bin froh das es noch irgendwo da draußen Leute gibt, die sich gegen die Großen bekackten Drecksfirmen wie ADOBE usw auflehnen. Ich hab den Scheiss auch gekauft…und was hab ich bekommen? = eine schlecht funktionierende Software mit tausenden von Programmier-Fehlern. Ich bin gezwungen den Adobe Kram zu nutzen und mach das jetzt schon seit sehr sehr vielen Jahren…außer bei der Arbeit brauch man den ganzen Müll von denen eh nicht, weils Piss-Software ist.
    Alle hier, die noch niemals LINUX oder MAC OS ausprobiert haben sollten am besten einfach mal die Fresse halten, weil die total keine Ahnung haben wovon die überhaupt reden.

    PS—> Respekt an den Post von fotobegeistert !!! der wahrscheinlich jüngste hier hats wenigstens geschnallt.

    In diesem Sinne: Wer anderen eine Grube gräbt, hat Gold im Mund.

    —so…ich bin draußen, wie ne Baustelle—

    lasst euch einen wachsen

  36. jaala

    Hey, Jimbo, wenigstens eine vernünftige Person, die nicht wie n Prediger daherschwatzt! Won wegen Strafanzeige, die Cracks-Nutzenden machen sich sicher schon in die Hose… *fürcht* ne, aber ehrlich auch.

  37. Also ich bin schüler und bekomme 50€ in der woche…Wie soll ich diese Programm jemals zahlen können…
    Ich hab nix geegen cracker usw aber ich bin lieber legal;)
    Gibt es den kein anderes web desing prog?!

  38. robert

    Zunächst mal: sehr interessante diskussion!

    -> abgesehen von ein paar wenigen, meines Erachtens ziemlich kurzsichtigen kommentaren wie z.b. der von Jopi..

    der kommentar von fotobegeistert oder reloop hingegen ist da schon sehr viel weitsichtiger!

    Interessant finde ich vorallem, dass hier auch leute geschrieben haben, die mit photoshop professionell arbeiten, bzw. selbstständig sind. Selbst diese sagen, dass sie früher mit gecrackten versionen gearbeitet haben! Warum also nicht?! Zudem denke ich auch, dass es Adobe absolut nicht schadet, im gegenteil, wie eben diese leute, die heute selbstständig sind beweisen.

    Früher kein geld, aber interesse und folglich gecrackte version. Heute profi, geld und legale version… =)

    adobe „züchtet“ ja gewissermaßen die potentiellen nachwuchskäufer heran indem sie es nicht unmöglich machen das prog. zu cracken (abgesehen davon dass es wahrscheinlich wirklich unmöglich ist auf lange sicht ein programm 100% davor zu schützen u. es zudem ein zusätzlicher finanzieller aufwand ist, ob sich das rechnet…?).

    Cubase Sx3 z.b. hat so einen Dongle der notwendig ist um das prog. zum laufen zu bringen, auch der lässt sich theoretisch umgehen. Aber die frage ist, ob steinberg sich damit wirklich einen gefallen tut, ich wage das zu bezweifeln. Potentielle „nachwuchskäufer“ arbeiten sich, wenn es keine möglichkeit gibt sich früh genug mit dem programm auseinanderzusetzen bzw. es zu cracken, ggf in ein anderes programm ein. Ob sie dann später, wenn sie es ggf. professionell betreiben, doch wieder auf Cubase zurückgreifen würden sei hier mal in den Raum gestellt…!

    Ein weiterer Vergleich sei gegeben –> GEZ… ;)

    Ich finde, wenn man Geld verdient bzw. ein festes Einkommen hat, ein ausreichendes, natürlich absolut ok bzw. moralisch usw. notwendig dann auch die gebühren zu zahlen. aber hey, solange ich student bin bzw. schüler und mit meinen paar kröten bafög auskommen muss (abgesehen von studiengebühren etc) kann ich verstehen wenn jemand es nicht einsieht das zu zahlen.

    Meiner Ansicht nach sollte jeder nach seinen Möglichkeiten handeln, wenn jemand genug geld hat, egal welches alter (irgendjemand hat die geschichte mit einem reichen u. weniger reichen kumpel erzählt) dann ist es logisch dass er sich das programm kaufen sollte! Hätte ich genug geld zur verfügung würde für mich eine gecrackte version überhaupt nicht zur debatte stehen. Wenn jeder cracken würde, würde auch niemand geld verdienen, also ist es wie gesagt logisch, wenn jemand die kohle hat, klar, kaufen! wenn nicht, ist es meines erachtens kein prob. programme zu cracken, weder schadet es großartig jemanden (denn die leute die professionell damit arbeiten kaufen es sich eh, wie schon von anderen erwähnt), noch finde ich es moralisch verwerflich!

    in diesem sinne..

    au révoir

Schreibe einen Kommentar