Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

17 Kommentare

Das Design der Creative Suite

Das hinter manchem Verpackungsdesign eine recht ungewöhnliche Entwicklungsgeschichte steckt, hat man schon öfters gehört oder gelesen, wie etwa die Story von der Coca Cola Konturflasche. Bei den Produkten von Adobe dachte ich bisher, dass die Grafiken reine Illustrator-Arbeiten sind. Das ist nicht der Fall.

Mit der Veröffentlichung der ersten Creative Suite wurden zuerst mal alle Produkte mit neuen Logos ausgestattet. So hat Photoshop das gewohnte »Auge« verloren und wird seither mit einer Feder präsentiert. Und auch sonst starteten die Programme allesamt mit neuer Symbolik.
 

 

MetaDesign war für diese radikale Änderung verantwortlich. Das neue Gesicht der Adobe-Produkte verdeutlichte den Wendepunkt zur Creative Suite, die auch für die Abkürzung »CS« hinter dem Produktnamen sorgte.

Die Icons sollten für Präzision, Schönheit und Inspiration stehen, was laut Creative Director Brett Wickens nur ein Naturthema wiedergeben kann. So wird Photoshop mit einer Feder, Illustrator mit einer Blume, GoLive mit einem Stern und InDesign mit einem Schmetterling dargestellt. Bei Photoshop könnte man sich die Wahl noch damit erklären, dass die Feder eines der ersten Malwerkzeuge war. Die weitere Symbolik erschließt sich leider nicht so schnell.

Mit der Creative Suite 2 wurden die Icons aufgefrischt und die im Vergleich recht groben Versionen durch feine Illustrationen ersetzt.
 

 

Da ich schon einige Tutorials für Illustrator im Netz entdeckt habe, die der Entstehung solcher Grafiken gewidmet sind, dachte ich bisher, dass auch die Originale »künstlich« aus dem Nichts erstellt wurden. Weit gefehlt, denn wir sehen auf der Verpackung und bei jedem Start ein reales Stück Natur.

Der Künstler Nick Veasey hat für die neuen Icons gesorgt. In seinem Studio mit dem Charme eines Bunkers herrscht mehr Strahlung, als Tschernobyl je liefern könnte. Nick verwendet für seine Aufnahmen Röntgengerät vom russischen Schwarzmarkt. Das bietet einen großen Vorteil: Der gute Mann kann sich jegliche Krebsvorsorgeuntersuchungen sparen. ;-)
 

 

Für die CS2 Icons nutzte Nick Veasey getrocknete Blätter, Federn, Blumen, Seesterne und Schmetterlinge, die er mit großer Strahlung bombadierte. Keine Angst, liebe Tierschützer: Die Schmetterlinge sind an Altersschwäche gestorben und landeten nur zufällig unter dem Gerät.

Solch eine Aufnahme…
 

 

…wurde später noch von MetaDesign koloriert.
 

Kommentare

  1. Björn

    Sehr interessant! Gibt es eigentlich diese Icons auch in Groß als EPS oder so?

  2. Also, das die Icons nach dem mir bekannten „X-Ray-Style“ interpretiert sind, war mir klar. Dachte mir noch, das halt die Transparenzfähigkeiten aller Programme zum Audruck kommen soll. Das es sich jedoch um „echte“ X-Ray Aufnahmen handelt. Nun, es gibt wohl immer noch läute die gerne von anderen dafür bezahlt werden, das sie die Kirche ums Dorf tragen.

  3. Was ist denn mit mir los? Leute so schreiben, oh weh, oh weh. Warum gibts hier keine Edit-Funktion?

  4. Stehe zu deinen Fehlern! Ich schreibXe hier ja auch viel Quatsch! *ggg*

  5. Wo hat der Mann nur den Stern her?
    Aber im Ernst, wirklich schön gemacht, und auch durchaus überraschend, gerade bei Adobe.

  6. Das wird noch ein Mann der alten Schule sein, der halt nicht nur den Frauen die Sterne vom Himmel holt ;-)

  7. Pascal

    danke für den Beitrag, das hätte ich ja nie gedacht. Dirk, wie kann ich dir eine E-Mail schreiben? Meine Mails kommen immer zurück?

  8. Multi

    meine auch! und das drei Tage lang mit Fehlermeldungen

  9. Hm, schreibt mal an artikel@drweb.de

    Da sehe ich eigentlich keinen Grund, warum das nicht gehen sollte.

  10. Und wieder was gelernt. Es muss halt nicht alles künstlich sein.

  11. Christian Stiebahl

    Hm, aber ob es dazu eines Röntgengerätes bedurft hätte? Solche Bilder lassen sich ganz gut als Fotogramme, nur mit Licht und Fotopapier machen.

  12. Hallo, danke den Artikel finde ich sehr interessant. Ich beschäftige mich im Moment auch mit der Erstellung neuer Icons … vielleicht gibt mir das ja noch den kreativen Anstoss … !? :-)

  13. Aber Vorsicht: Denk an die Strahlung, wenn du das hier machen möchtest! *ggg*

Schreibe einen Kommentar