Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

3 Kommentare

Tutorial: Unter Wasser

Gehen Sie den Geheimnissen der See auf den Grund und entdecken Sie faszinierende Unterwasserwelten. Sollten Sie keine Tiere finden, können Sie trotzdem eine Menge entdecken, wie etwa ein komplett versunkenes Haus.

Geflutet

1. Noch über Wasser

Dem geöffneten Bild wird über Bild > Anpassen > Sättigung verringern die Farbe genommen. Kopieren Sie das Foto über Ebene > Neu > Ebene durch Kopie, und nutzen Sie einen Verzerrungsfilter wie etwa Kräuseln oder Wellen, um die typischen Lichtbrechungen unter Wasser zu simulieren. Stellen Sie die Ebenendeckkraft auf 20% ein.

2. Wasserfarbe

Erstellen Sie eine neue Ebene, und ziehen Sie dort einen Verlauf von #ccffff (RGB 204, 255, 255) nach #005599 (RGB 0, 85, 153) von der linken oberen zur rechten unteren Ecke auf. Die Füllmethode dieser Ebene stellen Sie auf Farbe ein. Kopieren Sie die Ebene, ändern Sie die Füllmethode auf »Normal« und die Deckkraft auf 30% ab. Sie erhalten die typische blaue Farbe einer Unterwasserwelt.

3. Licht und Taucher

Für die Wasseroberfläche mit dem Lichteinfall habe ich ein entsprechendes Bild eingefügt, dann die Füllmethode auf Überlagern/Ineinanderkopieren umgestellt. Unerwünschte Stellen, die etwa das Haus zu sehr abdeckten, wurden weggelöscht. Sie können noch Taucher, Fische oder Korallen freistellen, einfügen und über Bild > Anpassen an den Hintergrund angleichen.

Lichtquelle

1. Blau, Blau, Blau

Genau wie oben beschrieben kopieren Sie das Foto über Ebene > Neu > Ebene durch Kopie und nutzen einen der Verzerrungsfilter. Hier wurde Kräuseln mit Größe 100 und Frequenz Mittel angewendet. Stellen Sie die Ebenendeckkraft auf 20% ein.

Nachdem ein Fisch und eine Laterne eingefügt und positioniert wurden, habe ich eine weitere Ebene erstellt und diese mit Dunkelblau gefüllt. Die Füllmethode steht hier auf Farbton, um die unteren Ebenen einzufärben.

2. Dunkelblau

Die Tiefsee ist noch dunkler, weshalb die Ebene über Ebene > Neu > Ebene durch Kopie dupliziert, dann die Füllmethode auf Multiplizieren abgeändert wird. Die Ebenendeckkraft dieser Ebene verringern Sie auf etwa 80%.

3. Leuchtenfisch

Licht können Sie in Photoshop jederzeit auf einer eigenen Ebene mit dem Pinsel-Werkzeug, weißer Farbe und der Füllmethode Überlagern/Ineinanderkopieren erzeugen. Die Ebenendeckkraft wirkt dabei wie ein Dimmer, mit dem die Lichtintensität reguliert werden kann.

Hier sollte der Fisch angestrahlt werden und deshalb stellenweise Farbe zeigen. Da die blauen Ebenen keine anderen Farben zulassen, habe ich die Ebene kopiert und die Ebenenreihenfolge per Drag & Drop so abgeändert, dass die Fisch-Kopie über allen anderen Ebenen liegt. Bereiche, die nicht vom Licht angestrahlt werden, wurden gelöscht.

Kommentare

  1. arttank

    Da hast du mir jetzt aber total die „Pornöse Inspiration“ gegeben Dirk ! ! ! !

  2. arttank

    …im positiven Sinne! :)

  3. Geniales Blog-Design, wundervoll konsequent umgesetzt. Und das Tutorial hat mich auf ein paar Ideen gebracht … danke ;)

Schreibe einen Kommentar