Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

Keine Kommentare

Photoshop-Tutorial: So gestaltest du Roll-up Banner für den Druck

Photoshop-Tutorial: So gestaltest du Roll-up Banner für den Druck

Roll-up Banner haben ein extremes Format. Sie sind oft nur ca. 80 cm breit, aber bis zu 200 cm hoch. Dieses Längsformat möchte kreativ gefüllt werden. Wir zeigen Tricks und geben Beispiele.

Schritt #1: Dokument anlegen

Die Website einer Druckerei gibt alle Informationen zur Größe, Beschnitt und Auflösung vor. Auch das Farbprofil wird benannt. Praktisch sind Vorlagen, etwa im PDF- oder InDesign-Format wie sie etwa auch von helloprint.de angeboten werden. Damit die generelle Gestaltung nicht auf ein Design eingeschränkt ist, stelle ich im folgenden Ablauf gleich drei Varianten vor.

roll1

Schritt #2: Fotomaterial einfügen

Um die doch recht lang gezogene Fläche in verschiedene Bereiche aufzuteilen, kommt jeweils ein großes Foto zum Einsatz. Dieses kann recht unterschiedlich positioniert werden. Im ersten Beispiel wurde mit dem Rechteck-Werkzeug eine Form aufgezogen, die über Bearbeiten > Transformieren > Neigen verschoben wurde.

Das Bild wird darüber eingefügt und über Ebene > Schnittmaske erstellen an die Form angepasst. Im zweiten Beispiel liegt das Foto einfach oben an und im dritten Beispiel für sich stehend als unbunte Variante in der Mitte.

roll2

 

Schritt #3: Grafische Elemente

Es folgen einige grafische Elemente, um die Fotos weiter einzuarbeiten. So wurde im ersten Beispiel der Winkel des Fotos verwendet, um in einem Rotton Linien einzufügen. Die untere Hälfte wurde mit einem Grauton gefüllt. Im zweiten Beispiel wurde das Zeichenstift-Werkzeug genutzt, wobei Form in der Optionsleiste ausgewählt war.

So konnte die größere grüne Fläche einmal mit einer Deckkraft von 100% eingefügt werden und als Dreieck mit stark reduzierter Deckkraft. Beim dritten Beispiel stützen die zwei gelben Balken die Aufnahme in der Mitte.

roll3

Schritt #4: Inhalte einfügen

Jetzt fehlt nur noch der Text, Logos und Überschriften. Die Farben des Roll-ups ergeben sich oft aus den genutzten Unternehmensfarben. Die Logos werden einfach passend positioniert. Besonders bei den Überschriften lohnt das Spiel mit verschiedenen Farben und Schnitten der Schriftart. Auch Illustrationen oder ergänzende Elemente werten das Ergebnis auf.

roll4