Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

Keine Kommentare

Photoshop Express auf dem Handy nutzen

Photoshop Express auf dem Handy nutzen

Durch die mittlerweile hervorragenden Kameras in Smartphones geraten Spiegelreflex- oder auch Digitalkameras immer mehr ins Abseits und kaum ein Nutzer denkt über den Kauf einer Kamera nach.

Natürlich haben diese deutlich mehr Vorteile und kein Hobbyfotograf möchte auf seine Kamera verzichten. Dennoch möchten wir hier die Photoshop Express App fürs Handy vorstellen, die eine schnelle und problemlose Bildbearbeitung ermöglicht. Denn gerade für Schnappschüsse ist das Handy einfach unschlagbar.

Photoshop Express – ohne Abo und vollkommen kostenfrei

Wer ein gutes und einfaches Bildbearbeitungsprogramm für seine Handyfotos sucht, wird von Photoshop Express begeistert sein. Mit der App gibt es zahlreiche Möglichkeiten sein Bild richtig in Szene zu setzen, auch wenn die Einstellungen zum größten Teil vorgegeben sind.

Beim Nutzen der App muss zuerst ein Bild ausgewählt werden, das bearbeitet werden soll. Danach können verschiedene Voreinstellungen wie etwa „Einfach“, „Charme“, „Schwarzweiß“ oder „Natur“ und „Popfarbe“ gewählt werden. In allen Kategorien gibt es jede Menge Voreinstellungen, die man dann für sein Bild nutzen kann. Wer lieber selbst das Bild bearbeiten möchte, hat natürlich auch diese Möglichkeit und kann so ganz individuell die Bilder bearbeiten.

Zudem gibt es ein den „Red Eye“ Effekt, es können Bildfehler entfernt werden und unzählige weitere Möglichkeiten stehen zur Verfügung. Seit einigen Monaten ist es sogar möglich Text einzufügen, um die Bilder noch mit netten Botschaften zu versehen.

ps-app2

Photoshop Lightroom und die unbegrenzten Möglichkeiten

Photoshop Lightroom ist ein kostenloses Programm, welches aber absolut zu empfehlen ist. Nicht nur für DSLR-Fotografen, sondern auch für diejenigen, die zahlreiche Bilder mit dem Smartphone machen und diese beispielsweise für die Webseite oder den Blog benötigen. Die meisten werden Lightroom kennen und sich schon einmal damit auseinandergesetzt haben.

Die Möglichkeiten bei Lightroom sind groß und die Bearbeitung der Fotos ist an sich auch gar nicht so schwer. Dennoch fehlen oftmals einfach ein paar neue Looks für Fotos oder die Kreativität ist gerade nicht auf dem Höhepunkt. Mit Lightroom Presets hat man aber die Möglichkeit die Kreativität zurückzuholen und zu schauen, welche Lieblings Presets andere haben.

Mit diesen Einstellungsvorgaben hat man schnell und einfach die Bilder bearbeitet und dann vielleicht wieder Ideen, um eine Presets zu erstellen. Natürlich könnte man auch die Filter von VCSO oder Instagram nehmen, doch die Lightroom Presets sind deutlich besser und machen aus den Bildern etwas ganz Besonderes.

Welche Version auch gewählt wird, Photoshop ist nicht umsonst eines der beliebtesten Bildbearbeitungsprogramme. Während das Programm vor einigen Jahren noch so gut wie nicht bezahlbar war, ist es jetzt, mit der Abo-Funktion, beliebter denn je. Für ein paar Euro im Monat bekommt man alles, was das Fotografenherz begehrt, um Bilder für Instagram, Facebook oder die Webseite zu bearbeiten und so ganz besondere Eindrücke zu schaffen.

Wer sich nicht sicher ist, sollte auf jeden Fall die kostenlose Version mit ihren hervorragenden Möglichkeiten ausprobieren. Denn ein Nachteil hat das Abo von Photoshop allemal – es ist nur ein Jahresabo und somit nicht möglich, vorher zu kündigen. Dennoch lohnt sich diese Investition, die jedem Fotografen und Hobbyfotografen die Bildbearbeitung einfach machen kann.