Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

2 Kommentare

Kombinationen und Kontraste

Kontraste sorgen für eine interessante Komposition. Im Beitrag How to Create an Eye Catching Digital Illustration wird ein recht kühles Ausgangsbild in eine Kombination mit warmen Farben und Lichteffekten verwandelt.

Statt einer Flut von Farben nutzt Create a Dark and Surreal Poster Using Your Own Portrait dagegen einen Kontrast mit entsättigten Bereichen in Kombination mit nur einer einzigen Farbe.

Kombinationen und Kontraste

Kommentare

  1. Stark gemacht. Suche gerade selbst nach Infos zu Kontrasten und bin über google gekommen…
    Tolles Design auch vom Blog! Mal was ganz anderes.

  2. plexynote

    Wie so oft scheint mir hier wieder nur die halbe Wahrheit erklärt zu sein. Wenn ich dieses Poster mal mit den Arbeiten von MMuller einen Post vorher vergleiche… Wahrscheinlich kommen noch ein paar sehr wesentliche Arbeitsschritte hinzu und ganz sicher hatte Kollege Muller besseres Ausgangsmaterial (HDR?)
    Aber trotzdem sind die wichtigsten Schritte gut erklärt und die letzte Erkenntnis, die ich daraus ziehe ist: Es gibt – Gott sei dank – immer noch keinen Knopf in PS „Dieses Bild endgeil aufmotzen“. ;-)

    Ich hab selbst übrigens gute Erfahrungen damit gemacht, von der zu bearbeitenden Ebene Kopien zu machen, dann mit verschiedenen Blendmodi auszuprobieren, welche Bildteile wie betont werden und anschließend die unbetonten oder störenden Bildteile per Ebenenmaske und weichem Pinsel auszuradieren. Da kann man auch schon sehr beeindruckende Resultate erzielen.

Schreibe einen Kommentar