Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Zum Anfang

Top

Keine Kommentare

Bildmaterial für die Website optimieren

Bildmaterial für die Website optimieren

Das Internet lebt von seinen zahlreichen Webseiten und deren Inhalt. Beim Erstellen einer Homepage sind jedoch zahlreiche Dinge zu beachten, so etwa auch der bewusste Einsatz von Fotos.

Man könnte der Meinung sein das es reicht, eine Webseite mit ein paar Texte und Bilder zu füllen und schon wird die Seite stark besucht. Dem ist leider nicht so. Denn gerade in der Flut der Angeboten sollte man sich auf besondere Weise hervorheben, um auch wirklich wahrgenommen zu werden.

So wichtig sind gute Aufnahmen

Sehen wir uns nur einmal Facebook an: es ist bekannt, dass Posts auf Facebook eine deutlich größerer Reichweite haben, wenn sie mit einem Bild versehen sind. Einfache Posts mit reinem Text erhalten nicht nur weniger Likes, sondern werden seltener angezeigt. Ebenso verhält es sich auf einer Webseite. Denn diese lebt nur, wenn auch aussagekräftige Fotos vorhanden sind.

bilder2

Die Wirkung von Fotos

Bilder zu bearbeiten ist nicht jedermanns Sache. Doch gerade diese sind für eine Webseite ein wichtiger Bestandteil. Zum einen, weil gute Bilder Professionalität zeigen und zum anderen, weil sie so einen bleibenden Eindruck hinterlassen oder gar emotional bewegen. Doch auch Google spielt dabei eine große Rolle. Sind die Bilder mit dem richtigen Namen, also dem gewünschten Keyword versehen, kann auch über das Bild die Webseite gefunden werden.

Außerdem sind Bilder auch ein Mittel zum Zweck, da sie einen Text entsprechend auflockern können. Kein User möchte eine Textwand vor sich sehen, die nicht nur schwer zu lesen ist, sondern auch noch total langweilig wirkt. Bilder lockern kurze wie auch lange Texte und natürlich das Webdesign auf und bereichern die eigene Homepage. Daher sollte jeder Artikel, der auf die Homepage eingestellt wird mit dazugehörigen Bildern versehen werden.

bilder3

Bildbearbeitung ist einfach

Im Internet gibt es mittlerweile zahlreiche Programme, mit denen Bilder leicht bearbeitet werden können. Zu diesen gehören nicht nur professionelle Programme, wie etwa Photoshop, sondern auch kostenlose und einfach Programme, die für Einsteiger optimal sind. Nachdem die ersten Bilder bearbeitet wurden wird man jedoch schnell feststellen, dass einige Features fehlen, die die Bearbeitung erleichtern.

Ein gutes Tool ist beispielsweise das Express Tool von Photoshop selbst, welches für Einsteiger ebenso ideal ist, wie auch für Fortgeschrittene. Mit diesem Tool können die Bilder richtig in Szene gesetzt werden, es können zudem verschiedene Belichtungen eingestellt, Highlights gesetzt werden und vieles mehr.

Hier kann sich jeder an seinen Bildern versuchen und die unterschiedlichsten Einstellungen vornehmen. Hilfreich sind bei den ersten Versuchen vor allem Tutorials, die alles genau erklären. Dabei ist selbstverständlich immer darauf zu achten, dass die Natürlichkeit der Bilder nicht verloren geht. Wer sich bei den ersten Einsätzen der Bildbearbeitung unsicher ist, sollte vielleicht einfach seinen Partner oder Freunde fragen, die das Bild beurteilen können.

Fazit: Mehr als nur zum Anschauen Bilder haben also viele Aufgaben. Sie lockern Texte auf, erwecken eine Website zum Leben und helfen dabei, im Internet gefunden zu werden.